20.01.14 16:32 Uhr
 357
 

Studie: Werbekonsum in Kindheit wirkt sich ein Leben lang auf Produktkauf aus

Laut einer aktuellen Studie von Forschern der Cass Business School (City University London) in Zusammenarbeit mit der University of Arizona wirkt Werbung, die man in der Kindheit gesehen hat, ein Leben lang weiter.

Der Konsum der Clips führt zu bestimmten Produktvorlieben und dies ändert sich ein Leben lang nicht mehr.

Wenn Figuren wie zum Beispiel "Milkas" lila Kuh als Kind geliebt werden, bleibt das auch als Erwachsener so.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Leben, Werbung, Auswirkung, Kindheit
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 16:41 Uhr von Biblio
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Milchschnitte war damals wenigstens noch eine echte Mahlzeit für zwischendurch. Aber heute ess ich die auch noch gern.
So, ich muss jetzt, Miracoli ist fertig.
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:51 Uhr von bannman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich...
Man könnte daraus ja fast schließen:
Was man in der Kindheit mochte, mag man auch als Erwachsener?
Und wo ist der Beweis dass die Werbung das verursacht und nicht das dass man sich an ein wohlschmeckendes Produkt gewöhnt hat?
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:54 Uhr von Biblio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
^^weil wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, schmeckt alles gut, sogar Zigaretten und Bier.
Kommentar ansehen
20.01.2014 18:11 Uhr von Fireproof999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@bannman

Du weist garnich wie sehr das optische Wahrnehmen der Mahlzeit oder des Getränks einfluss auf den Geschmack und Genuss dieser hat.

Das ist bereits Wissenschaftlich nachgewiesen, dass is auch der Grund das auch das beste Bier, in eine Plastikflasche gefüllt, nicht so gut schmeckt wie aus dem Glas und anders herum.

Optische ansprechende Produkte wird allein schon aufgrund der Vorstellungshaltung anders genossen/wahrgenommen.

In dieser News geht es nicht um alte Produkte die man bereits in der Kindheit gegessen hat sondern um die dazugehörigen "Werbefiguren".
Es wird also davon ausgegangen, wenn du in der Kindheit die Milka-Kuh und Milkaschokolade mochtest, wirst du ein neues Produkt (z.B. ein neuer Schokoriegel) welches das selbe Masskotchen verwendet, automatisch eher "mögen" obwohl das nichts mit dem Tatsächlichen geschmack zu tun hat Eventuell gibt es einen anderen Riegel einer anderen Marke der dir geschmacklich eher zusagen würde wenn du in der Kindheit keine "Milka Kuh" gemocht hättest.

Naja ich glaube das ist aber dennoch ein "natürlicher" Gewohnheitseffekt der Evolutionsbedingt ist. Damals musste man sich merken welche Beeren/Früchte genießbar sind und welche nicht, heute ist das halt an die Werbemaskottchen/Logos unbewusst gebunden.
Naja die Werbeindustrie versteht sich drauf die unbewussten Triebe des Menschen auszunutzen.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
20.01.2014 21:45 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fireproof999 so ist es, habe gerade "Babina Schokolade", Vita Cola" und "Knusperflocken von Zetti" gekauft. Hmm lecker :-)
Kommentar ansehen
21.01.2014 10:18 Uhr von bannman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Fireproof
Du weißt was ich gar nicht weiß, ...interessant. :)

Für mich ist das wieder mal eine Untersuchung in der eine Kausalität hergestellt wird, die genauso andere Ursachen haben kann.
Eine Kaufentscheidung ist zu komplex um solche einfachen Schlüsse zu ziehen. Werbung ist sicher auch ein Grund. Genauso wie die Optik der Packung. Aber ob das jetzt mit der Farbe der Kuh zu tun hat, oder damit dass die Schokolade auf der Packung so lecker aussieht, und was von Beidem man mit positiven Erinnerungen assoziiert lässt sich keinesfalls so bestimmt sagen wie uns die News glauben machen will.

Beispiel zu Deinem Beispiel:
Sicher spielt die Optik eine Rolle bei der Entscheidung Plastikflasche oder Glas.
Aber genau diese Entscheidung wird ja eher von der Haptik entschieden... Oder?
Dazu kommt dann noch dass man Plastik mit künstlich assoziert und unterbewusst an verschmutze Meere denkt.
Plus gerade beim Bier spielt Tradition eine wichtige Rolle, und Glas (/Flasche) hat nun mal Tradition.
Da ist es dann ziemlich wurscht ob das Becks-Schiff schöne grüne Segel hat.

Gruß
Bannman
Kommentar ansehen
21.01.2014 10:55 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schon mal Coca Cola aus der 0,5 l Plastikflasche im Vergleich zu Coca Cola aus der 0,5 l Glasflasche getrunken? Aus der Plastikflasche schmeckt die Cola Schei*** Könnte natürlich mit dem anderen Abfüllwerk zu tun haben, weil die Cola aus den 0,5 l Plastikflaschen schmeckt auch deutlich schlechter als die aus den 1 l Plastikflaschen. In allen Fällen ist es derselbe Sirup, der nur in verschiedene Wassersorten gefüllt wird. Aber dann kommen ja die Deppen, die meinen, Wasser habe keinen Geschmack.
Kommentar ansehen
22.01.2014 09:41 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Logischerweise müsste jetzt kommen:

Verbot von Werbekonsum für alle unter 18, indem sämtliche Werbung nur noch zwischen 1:00 und 5:00 ausgestrahlt werden darf und von allen öffentlichen Plätzen verbannt wird. Ach wäre das schön :)

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?