20.01.14 16:28 Uhr
 399
 

Super Bowl : Die Seattle Seahawks haben es geschafft

Im Endspiel um die Meisterschaft der NFC, gewannen die Seahawks gegen die San Francisco 49ers mit 23:17 und ziehen damit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in den Super Bowl ein.

Nachdem die erste Hälfte eher schleppend Fahrt aufnahm, kamen beide Teams hoch motiviert aus der Pause und entfachten eine wahre Footballschlacht. Das Spiel bot alles, was dem Zuschauer gefällt: lange Läufe, super Pässe sowie Interceptions und vieles mehr.

Als 22 Sekunden vor Schluß Seahawks Richard Sherman einen langen Pass des 49ers Quarterbacks verhinderte, und damit den Weg zur zweiten Interception von Colin Kaepernick ebnete, war das Spiel entschieden. Im Super Bowl 48, am 02.02.2014, treffen die Seattle Seahawks auf die Denver Broncos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magnificus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Finale, Einzug, Super Bowl, Seattle, NFC, Seahawks
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adele möchte nicht beim Super Bowl 2017 auftreten
Hardcore-Sex-Orgie während Super-Bowl-Halbzeit übertragen
NFL: Peyton Manning lässt Zukunft offen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 16:28 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein super g* Spiel, mit einem nicht für alle glücklichem Ausgang ;)
Ich empfehle jedenfalls jedem, sich das Endspiel um die NFL Meisterschaft anzusehen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 19:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nah, ich wusste, dass die News von dir kommen wird :-))

Tja, was soll man sagen: Die beiden verletzten Linemen konnte man eben nicht verkraften. Gerade Bowmans Verletzung sah krass aus.

Am Anfang waren die Niners wirklich gut im Spiel, lagen ja auch lange in Führung. Die Defenses waren auf beiden Seiten extrem gut drauf und die Quarterbacks haben beide gezeigt, dass ihnen die Zukunft gehört. Kaep hatte Pech, dass wieder (wie im Superbowl letztes Jahr) bei seinem letzten entscheidenden Pass ein Verteidiger die Hand dazwischen bekommt. Gut geworfen war er, wie auch der Wurf zum 2. Touchdown aus der Bedrängnis heraus. Leider wurde er in einigen entscheidenden Situationen von seiner Verteidigung im Stich gelassen. Über die Referees konnte man auch immer wieder den Kopf schütteln, aber die waren an der Niederlage nicht schuld.

Gegen dieses Seattle wird es auch Payton Manning schwer haben, auch wenn er gegen die Pats verdammt cool gespielt hat. Da machte ihm die Defense der Pats aber auch keine großen Schwierigkeiten. Wird ein echt interessanter Superbowl, denn ich mir diesmal ganz entspannt anschauen kann... ;-)

Kann mich der Empfehlung nur anschließen: Auch wenn man den Sport nicht kennt, wird man in Nullkommanix von der Spannung in den Bann gezogen. Taktik & Action = Spannung

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
20.01.2014 19:31 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Jolly

Jupp, deiner Bewertung stimme ich zu.
San Francisco war eigentlich die meiste Zeit am Drücker.
Seattle aber in den Entscheidenden.
Ich bin ehrlich, der laufende QB gefällt mir nicht. Sicher, immer eine Zusatzoption, mit über 100Yd sowieso, aber auch gefährlich find ich.

Die D-Line der Seahawks ist aber auch extrem stark. Jetzt werden wir sehen, von wegen O-Lines gewinnen Spiele , Defense Championships.

Die beste Offense vs. Nr 1 Defense

Was will man mehr?

[ nachträglich editiert von magnificus ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adele möchte nicht beim Super Bowl 2017 auftreten
Hardcore-Sex-Orgie während Super-Bowl-Halbzeit übertragen
NFL: Peyton Manning lässt Zukunft offen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?