20.01.14 16:23 Uhr
 7.624
 

Curcumin bekämpft Krebszellen durch einen Trick

Wie Forscher jetzt feststellten (ShortNews berichtete), ist es mit einem Bestandteil von Curry namens "Curcumin" möglich, Krebszellen zu zerstören.

Forscher bedienen sich hierzu eines Trick, indem sie das Curcumin in Fettzellen einspeisen, welche in Krebszellen eindringen können und diese von innen heraus zerstören.

Anscheinend hat Curcumin eine Besonderheit und besitzt eine Art Wachstumshemmer, der dafür sorgt, dass das Zellwachstum gestoppt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Krebs, Forschung, Trick, Curry
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 16:27 Uhr von daiakuma
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Also hau ich mir jetzt ne Wagenladung Kurkuma in´ Kopp, um eventuelle Krebszellen zu zerstören? Oder hab ich das nu falsch verstanden? :/
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:53 Uhr von stoske
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@daiakuma: Nein, du hast Recht. Die News ist so infantil reduziert und vereinfacht, dass deine Schlußfolgerung die einzig richtige ist.
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:15 Uhr von DoomZ
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@stoske: Hervorragender Kommentar! Schon der Zweite von dir, der mich letzlich nun sogar dazu bewegt hat, mich hier anzumelden!
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:34 Uhr von stoske
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na, wenn du das nicht mal irgendwann bereust :)
Vielen Dank!
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:46 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut, also doch jeden tag currywurst essen.
wird man zwar fett, aber der krebs hat keine chance.

aber mal ohne witz...

ich bezweifle das es durch einfaches curry essen getan ist.
irgendwie muß dieses curcumin ja in die fettzellen rein.
geht das überhaupt durch das normale mampfen davon?
Kommentar ansehen
21.01.2014 07:47 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"muß dieses curcumin ja in die fettzellen rein."

Muss es ja nicht. Der Ausdruck in der News ist unglücklich gewählt: gemeint sind nicht die Fettzellen im Sinne von Adipozyten, sondern Liposomen, das sind Fettkörperchen. Also kleine Fettkügelchen mit was drin, die mit den Zellmembranen verschmelzen und ihren Inhalt in die Zelle entleeren.
Kommentar ansehen
21.01.2014 08:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1) ShortNews berichtet nicht, sondern schreibt von Sekundärquellen und noch weiter entfernten Quellen ab.

2) Gelbwurz ist kein Bestandteil von Curry, sondern eine Zutat. Curry wächst nicht auf dem Baum. Curry heißt nebenbei nur Fleisch mit Sauce.
Kommentar ansehen
21.01.2014 08:59 Uhr von maldin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Krebszellen werden aber laut Quelle nicht zerstört sondern lediglich aufgehalten ungehemmt weiter zu wachsen bzw sich zu vermehren..

Und selbst dies ist im Konjunktiv formuliert.

Trotzdem, sehr gute Idee und Forschung, hoffentlich klappts.
Kommentar ansehen
21.01.2014 12:47 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall ein interessanter Ansatz der verfolgt werden sollte.
Kommentar ansehen
21.01.2014 12:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maldin: Das ist doch zumindest mal ein Anfang.
Kommentar ansehen
21.01.2014 15:53 Uhr von higher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist das reine curcuma, nicht das in curry enthaltene curcumin, gemeint.

ich mische das curcumar in pulverform, mit einer brise, ins essen.

es ist relativ geschmacksneutral.
Kommentar ansehen
21.01.2014 17:52 Uhr von Jaegg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur curcuma .. es gibt unglaublich viele lebensmittel (bzw. bestandteile von lebensmitteln), die eine antikarzinogene wirkung haben und versch. krebszellen am wachstum hindern. dazu gibt es ein ganz nettes buch, welches ich gerne empfehlen möchte: "krebszellern mögen keine himbeeren"
es wird relativ gut beschrieben wie und wodurch krebs definiert wird und welche substanzen positive wirkungen auf die versch. krebskrankheiten haben. häufig werden die aussagen mit zahlen untermauert (krebsvorkommen je nach region und dortigen ernährungsgewohnheiten). wer sich vorrausschauend und vorbeugend ernähren will, sollte mal reinlesen.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
23.01.2014 02:55 Uhr von AbusBambus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brb, ich fress mal kurz ´ne Dose Curry, zur Vorbeugung...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"
Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?