20.01.14 15:02 Uhr
 1.163
 

Aufhebung der Visapflicht mit Russland: EU fürchtet politische Flüchtlinge

Bis zum Ende diesen Jahres wollen Russland und die EU eine Einigung um die Visapflicht herstellen. Der russische Präsident Wladimir Putin möchte bis dahin eine vollständige Aufhebung der gegenseitigen Visapflicht erreichen.

Die EU kritisiert hingegen das russische Gesetz gegen Homosexuellen-Propaganda und drückt auf die Bremse. EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström argumentiert: "Es entstand der Eindruck, dass die russischen NGOs mit der Einführung des neuen Gesetzes nicht normal arbeiten können."

Putin argumentiert, dass die EU bereits mit vielen lateinamerikanischen Ländern die Visapflicht abgeschafft habe. In vielen dieser Länder gäbe es eine viel höhere Kriminalitätsrate als in Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Gespräch, Wladimir Putin, Aufhebung, Cecilia Malmström, Visapflicht
Quelle: de.ria.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 17:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt, mit den ganzen Wirtschaftsflüchtlingen sind wir ja gut Bedient. Das können wir politische Flüchtlinge gar nicht gebrauchen...
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:26 Uhr von Sirigis
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Choco: Tschetschenische Flüchtlinge kommen schon seit längerem vermehrt nach Europa, dass sich darunter leider auch stockkonservative Islamisten befinden, wissen wir nicht erst seit dem Vorfall in einem (ich denke bayerischen) Flüchtlingsheim, bei dem eine werdende Mutter ihr Kind verlor, da sie diesen Herrschaften nach, zu unislamisch war.
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:56 Uhr von LucasXXL
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das wurd ja aber auch mal Zeit! Dann würde meine Tochter keine doppelte Staatsbürgerschaft brauchen und ich kann ohne aufwendiges und teures Visum reisen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 22:42 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird Russland mit der Welle politischer Flüchtlinge aus der EU fertig ;)
Kommentar ansehen
21.01.2014 00:50 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Im Gegenzug könnte man die ganze homophobe Bagage nach Russland abschieben, die sind dann unter ihresgleichen. win - win
Kommentar ansehen
21.01.2014 17:16 Uhr von vordhosbn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe nichts gegen politisch verfolgte Russen, jedoch habe ich etwas gegen Mohamedaner, die sich in ihrem Gastgeberland wie der letzte Haufen Scheiße benehmen und ihre religiösen Hirnfurze über das Gesetz stellen!
Kommentar ansehen
22.01.2014 20:52 Uhr von jupiter12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iht armen Neider und Jammerlappen.......

ihr habt auch Angst vor jedem und allen. Es geht um Asyl! Nur um Asyl, und wenn ihr kleinen Lichter mal nachsehen wuerdet wie verschwindent gering die Quote der anerkannten Asylantraege ist, dann koenntet ihr auch wieder in ruhe Schlafen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?