20.01.14 14:47 Uhr
 1.037
 

Sexualkunde - wer soll Kinder aufklären

Schule oder Eltern - wer ist in der Verantwortung, wenn es um Aufklärungsarbeit geht? Lehrer fordern, dass Eltern das Thema Sexualerziehung intensiver mit ihren Kindern thematisieren sollen, vor allem brisante Inhalte wie Homosexualität. Doch genau das wollen viele Eltern nicht.

Künftig soll im schulischen Bildungsplan offener mit Homosexualität umgegangen und eine passende Leitlinie verankert werden. Dieses Vorhaben ruft jetzt eben diese Eltern auf den Plan, die eine "pädagogische, moralische und ideologische Umerziehung" befürchten.

In Baden-Württemberg will das Kultusministerium aufgrund dieser Diskussion bei der Ausarbeitung des Bildungsplanes mit allen relevanten Gruppen und einem Beirat zusammenarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Eltern, Homosexualität, Aufklärung, Sexualität
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 15:44 Uhr von Komikerr
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jahrzente hats die "Bravo" übernommen Kinder aufzuklären.
Und das wird weiter so bleiben, Kinder lesen die Bravo lange bevor irgendein Sexuallkundeunterricht sich mit dem Zeugs befasst.
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:43 Uhr von psycoman