20.01.14 13:47 Uhr
 246
 

Horst Seehofer ist über ADAC-Manipulationen "nicht überrascht"

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer fordert nach den aufgedeckten Schummeleien beim ADAC-Autopreis "Gelber Engel" eine unabhängige Prüfung des Skandals.

Der Politiker ist jedoch "nicht überrascht" von den Manipulationen und sagt: "Im Zusammenhang mit der Maut hab ich mich immer gefragt, wie man zu solchen Schlussfolgerungen kommen kann".

Die CSU sei immer zu anderen Ergebnissen als der ADAC gekommen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ADAC, Überraschung, Horst Seehofer, Manipulation
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 13:48 Uhr von IM45iHew
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Da kritisiert der eine Betrüger den anderen... lustig...
Kommentar ansehen
20.01.2014 13:53 Uhr von kleefisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll ein Betrüger auch überrscht sein, was ein anderer Betrüger macht.
Kommentar ansehen
20.01.2014 14:13 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer betrügt, der fliegt...gelbe Engel
Kommentar ansehen
20.01.2014 14:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zum einem bekräftigt die Aussage sein Vorhaben mit der Maut und zum anderen, er kennt sich doch bestens aus....
Kommentar ansehen
20.01.2014 15:47 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Die CSU sei immer zu anderen Ergebnissen als der ADAC gekommen. "

Und seine Zahlen sind natürlich frei von jedweder Manipulation!
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:19 Uhr von borussenflut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Pisser will das doch nur für seine
eigenen Zwecke ausnutzen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 22:48 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seehofer verweist auf die Hoheit des Bundestags und meint damit den Koalitionsvertrag.

Der PKW-Maut für Ausländer ist die Eintrittskarte für die PKW-Maut für Inländer - quasi als Salamitaktik.

Währenddessen zerstören die LKWs fleißig die Straßen in Deutschland - und auch anderswo - und der PKW-Besitzer soll´s richten.

Das ist nichts anderes als die Subventionierung des LKW-Verkehrs durch den PKW-Verkehr, statt die Preisbildung für die Straßenzerstörung dem Lieferkunden zu überlassen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?