20.01.14 13:47 Uhr
 243
 

Horst Seehofer ist über ADAC-Manipulationen "nicht überrascht"

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer fordert nach den aufgedeckten Schummeleien beim ADAC-Autopreis "Gelber Engel" eine unabhängige Prüfung des Skandals.

Der Politiker ist jedoch "nicht überrascht" von den Manipulationen und sagt: "Im Zusammenhang mit der Maut hab ich mich immer gefragt, wie man zu solchen Schlussfolgerungen kommen kann".

Die CSU sei immer zu anderen Ergebnissen als der ADAC gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ADAC, Überraschung, Horst Seehofer, Manipulation
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"
Vorwürfe an Horst Seehofer: Bayern schiebt kranke Mutter nach Albanien ab
Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 13:48 Uhr von IM45iHew
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Da kritisiert der eine Betrüger den anderen... lustig...
Kommentar ansehen
20.01.2014 13:53 Uhr von kleefisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll ein Betrüger auch überrscht sein, was ein anderer Betrüger macht.
Kommentar ansehen
20.01.2014 14:13 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer betrügt, der fliegt...gelbe Engel
Kommentar ansehen
20.01.2014 14:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zum einem bekräftigt die Aussage sein Vorhaben mit der Maut und zum anderen, er kennt sich doch bestens aus....
Kommentar ansehen
20.01.2014 15:47 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Die CSU sei immer zu anderen Ergebnissen als der ADAC gekommen. "

Und seine Zahlen sind natürlich frei von jedweder Manipulation!
Kommentar ansehen
20.01.2014 20:19 Uhr von borussenflut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Pisser will das doch nur für seine
eigenen Zwecke ausnutzen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 22:48 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seehofer verweist auf die Hoheit des Bundestags und meint damit den Koalitionsvertrag.

Der PKW-Maut für Ausländer ist die Eintrittskarte für die PKW-Maut für Inländer - quasi als Salamitaktik.

Währenddessen zerstören die LKWs fleißig die Straßen in Deutschland - und auch anderswo - und der PKW-Besitzer soll´s richten.

Das ist nichts anderes als die Subventionierung des LKW-Verkehrs durch den PKW-Verkehr, statt die Preisbildung für die Straßenzerstörung dem Lieferkunden zu überlassen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"
Vorwürfe an Horst Seehofer: Bayern schiebt kranke Mutter nach Albanien ab
Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?