20.01.14 12:58 Uhr
 152
 

Fußball: Manchester United erwägt Mega-Angebot für Edinson Cavani

Zu Beginn der aktuellen Spielzeit wechselte Edinson Cavani vom SSC Neapel zu Paris St. Germain (ShortNews berichtete). Er kostete 64 Millionen Euro. Der Uruguayer könnte den französischen Hauptstadtklub allerdings schon bald wieder verlassen. So plant Manchester United ein Angebot für den Stürmer.

Der "Daily Mirror" und die "Sunday People" berichten übereinstimmend, dass Trainer David Moyes mit Cavani plant, falls ManU-Urgestein Wayne Rooney nach der aktuellen Saison seine Koffer bei den "Red Devils" packen sollte. Cavani seinerseits sagt das niedrige Niveau der französischen Liga nicht zu.

Das nötige Kleingeld für einen Transfer hätte Manchester beileibe zusammen. Insgesamt 240 Millionen Euro darf Moyes auf dem Transfermarkt ausgeben. Für Cavani müsste er wahrscheinlich rund 66 Millionen Euro locker machen. Eine Entscheidung soll erst nach der Weltmeisterschaft in Brasilien fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Angebot, Manchester United, Edinson Cavani
Quelle: www.fussballeuropa.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manchester United verliert den Anschluss zur Spitze
Fußball: Startruppe von Manchester United verliert überraschend gegen Rotterdam
Fußball/Europa League: Manchester United warnt seine Fans vor dem Tragen der Klubfarben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 14:06 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ManU-Urgestein Wayne Rooney"

der kommt aus liverpool ist und ist "erst" seit 10 jahren bei manu...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manchester United verliert den Anschluss zur Spitze
Fußball: Startruppe von Manchester United verliert überraschend gegen Rotterdam
Fußball/Europa League: Manchester United warnt seine Fans vor dem Tragen der Klubfarben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?