20.01.14 12:06 Uhr
 108
 

ARD verfilmt das Geiseldrama von Gladbeck

40 Stunden dauerte der als "Geiseldrama von Gladbeck" bekannt gewordene Bankraub im August 1988. Während der Irrfahrt mit Geiseln starben ein Polizist und zwei der Geiseln. Über die gesamte Dauer der Geiselnahme wurden die Täter von Kamerateams und Reportern begleitet.

Reporter boten sich den Tätern damals sogar als Lotsen an, so zum Beispiel der spätere "Bild"-Chefredakteur Udo Röbel. Jetzt will die ARD einen Zweiteiler über die Ereignisse drehen. Laut der Produktionsfirma Degeto sollen die Dreharbeiten Anfang 2015 beginnen.

"Wir wollen vor allem zeigen, wie die Medien ihre Distanz aufgegeben haben und zu Akteuren des Dramas geworden sind", äußerte sich Produzentin Regina Ziegler. Dazu recherchierten zwei Journalisten den Fall erneut, auf deren Ergebnissen Ziegler jetzt ihr Drehbuch aufbaut.


WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Gladbeck, Geiseldrama
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"
Knutsch-Alarm und Besamung bei "Bauer sucht Frau"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 12:51 Uhr von Komikerr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na da bin ich ja mal gespannt.
Mal sehen wieviel Schuld die ARD sich und den anderen Medien geben wird.
Es war einfach pervers, sich in das Auto eines Geiselnehmers zu setzen, wärend hinten die Geisel sitzt.
Eigentlich.... hätten die Journalisten, wie das Pack sich ja geschimpft hat, genauso mit verknackt werden sollen, wie die Geiselnehmer selber

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?