20.01.14 11:52 Uhr
 431
 

Sky mahnt hundert Gastwirte zu Unrecht ab

Sky gab jetzt bekannt, rund 100 Gastwirte versehentlich abgemahnt zu haben. Per Post wurde den Betreibern mitgeteilt, sie hätten Fußballspiele öffentlich gezeigt, an welchen Sky die Exklusivrechte besitzt. Es handelte sich um Spiele der 2. Bundesliga, welche auf Sport1 übertragen wurden.

Angeblich liegen die exklusiven Rechte zur "öffentlichen Wahrnehmbarmachung" bei Sky. Laut dem Schreiben könnten die Händler Schadenersatzansprüche jedoch reduzieren, indem sie ein Abo abschließen.

"Die Abmahnungen hätte es nicht geben dürfen", stellte Sky jetzt fest, da man die angesprochenen Exklusivrechte gar nicht besitzt. Neben einer Entschuldigung soll es für die Gastwirte auch eine Wiedergutmachung geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Sky, Abmahnung, Unrecht
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 11:52 Uhr von Really.Me
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht gibt es jetzt für die Gastwirte das Abo zum Vorzugspreis. Schon komisch, dass ein Unternehmen wie Sky und deren Rechtsabteilung die eigenen gekauften Ausstrahlungsrechte nicht kennt.
Kommentar ansehen
20.01.2014 12:00 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me:
Wohl weil bei denen, wie in tausenden anderen Unternehmen, die linke Hand nicht weiß was die rechte tut.
Da gibt es Abteilungen und Unterabteilungen die wieder aufgegliedert sind...
Nur ist es oft so dass sich die einzelnen Abteilungen nicht in die Karten schauen lassen. Geht ja auch nicht, weil man will ja am Ende gut dastehen im Unternehmen - besser als die anderen Abteilungen. Da geht es dann natürlich nicht dass die anderen mitbekommen was man wie tut.
;-)
Bei Sky wird es mit Sicherheit eine Rechtsabteilung geben. Die eine Seite macht das mit den Ausstrahlungsrechten - die andere macht die Abmahnungen.
Dass aber die eine weiß, was die andere tut (oder auch nicht ;-P), das kommt nicht in Frage.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?