20.01.14 10:13 Uhr
 122
 

Deutsche Telekom stellt eBook-Plattform Pageplace ein

Die Deutsche Telekom zieht sich aus dem eBook-Geschäft zurück. Das Portal Pageplace wird zum 31.03.2014 offline gehen. Dabei ging die eBook-Plattform erst zur CeBIT 2011 an den Start. 40.000 Bücher, 450 Zeitungen und 50 Magazine waren von Anfang an im Sortiment.

Kunden sind nun aufgefordert, ihre eBooks zu speichern oder zu anderen Tolino-Partnern zu übertragen.

Obwohl das Sortiment ausgeweitet wurde, registrierten sich nur 180.000 Kunden. Viele davon sind aber nicht mehr aktiv. Die Telekom will aber den Tolino-Tablet und Reader trotzdem weiterentwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Plattform, Deutsche Telekom, Ebook
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 10:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mmmmh nachdem sich jetzt Weltbild und Telekom verabschiedet haben, hat Amazon wohl ein Monopol....

Ich habe zwar den Kindle, finde dies jedoch die fehlende Konkurrenz ist kritisch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?