20.01.14 10:06 Uhr
 3.942
 

Münster: Fünfköpfige Gruppe verweigert Kontrolle und schlägt den Kontrolleur

In einem Nachtbus, welcher auf dem Weg in die Innenstadt von Münster war, gab es Randale, weil eine Gruppe junger Männer die Kontrolle der Fahrausweise verweigerte.

Die fünf Männer zogen den Nothebel und wollten den Bus verlassen. Ein 52 jähriger Kontrolleur wollte das verhindern und erhielt vom Anführer der Bande einen Schlag ins Gesicht.

Bei etwa 30 Stundenkilometern sprang der etwa 16-Jährige aus dem Bus. Seine Kumpels taten es ihn gleich und verschwanden dann in der Nacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kontrolle, Gruppe, Münster, Kontrolleur
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Niklas P.: Prozess gegen Walid S. beginnt morgen
Mord vor 35 Jahren: 52-Jähriger erhält zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung
Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 10:21 Uhr von Stephan186
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Sie taten es "ihn" gleich...
Kommentar ansehen
20.01.2014 10:28 Uhr von ILoveXenuuu
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Türken kamen und bauten es auf
Dönerbuden und Autoverkauf!
Kommentar ansehen
20.01.2014 11:30 Uhr von The.Dirt
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
[*Ironie an*] Ja, soll sich der Kontrolleur doch sein eigenes Ticket kaufen [*Ironie aus*]

Solche Assis können gerne im Bus fahren - und zwar hinten im Polizeibus^^