20.01.14 09:30 Uhr
 105
 

Ägypten: Verfassungs-Votum auch ein Votum für General al-Sisi

Am vergangenen Samstag hat der Chef der Wahlkommission für das Verfassungs-Referendum verkündet, dass das Regelwerk mit einer überwältigenden Mehrheit von 98.1 Prozent angenommen worden ist. Allerdings beteiligten sich nur 38.6 Prozent der Ägypter an dem Referendum.

"Solche Resultate kennen wir doch aus der Mubarak-Zeit", so die Aussage einiger Menschen, nachdem sie das Ergebnis der Abstimmung hörten. Das Referendum ist auch ein klares Votum für den Armee-Chef, Abdel Fattah al-Sisi, an dem nach unzähligen Verhaftungen kaum noch jemand Kritik übt.

Al-Sisi ist neben seiner Stellung als Verteidigungsminister auch der stellvertretende Premierminister Ägyptens. Der General wird in Kairo immer wieder aufgrund seiner tragenden Rolle bei der Entmachtung der Muslimbrüder verehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, General, Votum
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2014 11:45 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK Ägypten ist seit den 50ziger Jahren eine Militärdiktatur. Abgesehen von Mursi waren alle Präsidenten hohe Ex- Offiziere.
Das Militär kontrolliert über 40% der Wirtschaft.
Die Generäle betreiben Hühnerfarmen, Bäckereien und Konservenfabriken; Müllverbrennungsanlagen und Baukonzerne; Krankenhäuser und Kegelbahnen; ein landesweites Tankstellen-Netz. Und sie verdingen sich als Gesellschafter von 5-Sterne-Hotels: Viele Ferienanlagen auf der Sinai-Halbinsel entstanden auf Armeeparzellen, und sie machten die Armeebosse reich.

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?