19.01.14 20:04 Uhr
 4.194
 

Bericht aus USA: Rauchen gefährlicher als je zuvor

In seinem neuen Bericht erklärt der oberste Amtsarzt der USA, Boris Lushinak, dass das Rauchen heutzutage stärker den gefährlichen Lungenkrebs erregen würde als noch vor circa 50 Jahren.

Die Verbindung zwischen den Konsum von Tabak und Lungenkrebs wurde schon im Jahr 1964 hergestellt, jedoch wurde seit dem die Liste der Schäden am menschlichen Leib zunehmend länger.

Zu begründen versucht Lushniak die neuen und stärkeren Schäden mit neuen Zusammensetzungen wie auch Neuerungen bei der allgemeinen Herstellung von Zigaretten. Neuste Folgen sind unter anderem Sehkraftverlust wie auch Diabetes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Bericht, Rauchen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 20:42 Uhr von IM45iHew
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube: Typische Ausreden eines Süchtigen... Naja egal muss jeder für sich selbst entscheiden!

zum Thema: Ich denke das liegt an der Zusatzstoffen die primär für die Erhöhung der Sucht gedacht sind. Sekundär aber bestimmt auch nicht gesund sind.

ein Ex-Raucher ;)

Edit: Hier noch ein Link damit man einen Überblick über die üblichen Zusatzstoffe hat http://www.zigaretten-ohne-zusatzstoffe.de/...

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 20:50 Uhr von Bud_Bundyy
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
"Der Rest geniesst unbeschwertes Rauchvergnügen"

Ich kenne keinen der länger als 30 Jahre raucht und keine Einschränkungen hat.
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:25 Uhr von Borgir
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

wie viele Kettenraucher die i80 geworden sind kennst du denn? Ist das eine signifikante Anzahl oder sind das die zwei Leute, an denen sich Raucher so festhalten weil sie sich das Rauchen schönreden wollen?
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:37 Uhr von panalepsis
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Und Herr Bundy kann durch seine medizinische Fachkompetenz, jedes Leiden eines jeden seiner rauchenden Bekannten, auf deren Tabakkonsum zurückführen...

Also hört bloß alle auf zu Rauchen... Bud sagt, jeder Raucher wird krank!

Selbst als Nichtraucher wird mir manchmal schlecht, wie extrem in den letzten Jahren diese Hetze gegen Raucher geworden ist.
Leben und leben lassen... Punkt!

Das sind doch hier alles nur vaage Andeutungen.
Das es schädlich ist, ist nachgewiesen... wieso muss man das dann noch so breit treten? Die Argumente sind immer die gleichen... von beiden Seiten.
Solang es allerdings nicht allgemein Verboten ist, lohnt es sich schlicht und ergreifend nicht, da so einen Zirkus drum zu machen.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:43 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
panalepsis und was hast du studiert?
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:49 Uhr von DarkBluesky
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
ist das Zucker in Amerikanischem Tabak? Sehkraftverlust bekommt man von zu viel Kinderporno bildern aus den USA und von der NSA. Von AKWs bekommt man auch Krebs und vor allem von 20 Liter fressenden AMischlitten ohne Kat.
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:14 Uhr von grandmasterchef
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Einfach sein lassen. Keiner fängt als 12jähriger an mit: hmmm das schmeckt gut. Da quält man sich doch rein, um cool zu sein. Am Ende hat man den Salat und meint das entspannt.

Entspannen kann ich auch beim Pumpen, aufm Konzert, oder mit Ipanema Cocktail vor der Glotze. Dazu braucht man keine Ziggis.
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:32 Uhr von predator20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@IM45iHew
Dein Link ist aber auch ein ziemlicher Blödsinn. Da wird so getan als kämen die tausenden chemischen Reaktionen nur von den Zusätzen. Tatsächlich entstehen die meisten davon bei Zigaretten ohne Zusätze genauso.
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:53 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
"Ich kenne keinen der länger als 30 Jahre raucht und keine Einschränkungen hat. "

Ich rauche bereits seit 30 Jahren und habe keine Wehwehchen. Natürlich kann ich nicht mehr so prima rennen wie früher ohne außer Atem zu kommen, allerdings können das die untrainierten Nichtraucher in meinem Alter ebenfalls nicht.

Mit dem Konsum von Tabak ist es wie mit vielen anderen Sachen, die Menge machts. Eine Schachtel reicht bei mir ca 3 Tage, heißt ich bin kein excessiver Raucher. Rauchen kann zur starken Sucht werden was sich bemerkbar am Konsum macht. Mein Mittel was ich dagegen einsetze ist, wenn eine Schachtel bei mir nur noch einen Tag reicht mach ich eine "Ökowoche" was bei mir bedeutet eine Woche nicht zu rauchen. Das korregiert das Suchtverhalten wieder nach unten, man raucht danach wieder weniger und der Genuss ist viel besser.

"Selbst als Nichtraucher wird mir manchmal schlecht, wie extrem in den letzten Jahren diese Hetze gegen Raucher geworden ist.
Leben und leben lassen... Punkt!"

Ich denke mal die Raucher müssen da als Sündenbock herhalten weil irgendwo muss ja eine Ausrede her für die ganzen Kranken. Das man den ganzen Tag Auto und Industrieabgase einatmet, die Lebensmittel mit Stoffen vollgepumpt sind mit Elementen deren Langzeitauswirkungen noch nicht mal erforscht sind von den chemischen Zusammensetzungen der Verpackungen ganz zu schweigen, Pesticide bei Obst und Gemüse, den Mitteln bei der Tierzucht und zuguterletzt Elektrosmok, Radio und Telefonwellen, an all diese Dinge denen man jeden Tag 24 Stunden ausgesetzt ist denkt kein Mensch. Aber natürlich immer an die Raucher.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 23:22 Uhr von Hades^
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@COFFEMAKER

HAHAHAHAHAHA ...
Na dann rauch mal fein weiter und red dir den Scheiß ein den du da von dir gibst...
ich hab 15 Jahre lang geraucht und konnte zum Schluß keine 800 m mehr rennen...
m gegensatz zu den ganzen rauchern kenne ich keine 80 jährigen die bis ins hohe alter rauchen und sich fit fühlen.
als raucher kannte ich jedoch auch immer welche.....
meine arbeit hat mich in die thorax in Heidelberg verschlagen und da lernt man was fürs leben...
viele die da liegen haben zum schluß gesagt ihr größter fehler war "mit dem rauchen anzufangen...."
ich habs mir zu herzen genommen...ich bin seit 7 jahren rauchfrei und laufe mittlerweile halbmarathondistanzen...
also von wegen andere in meiner altersklasse usw.
man kann gar nicht genug gegen raucher und ihr kraut hetzen...es ist immer noch eine der häufigsten todesursachen.
nix mit malboro man und hb männchen.
-> sondern lungenkrebs und copd sind die tatsachen.
aber hauptsache schöngeredet. ich habe zumindest als raucher immer gewußt wie scheiße das rauchen ist.
die besserung steigt mit jedem tag an dem man nicht raucht.
Kommentar ansehen
19.01.2014 23:23 Uhr von AlexW2666
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
90% der Lungenkrebspatienten sind Raucher?
Woher stammt diese Zahl? Laut Statistiken sind es ca. 30% absolute Nichtraucher, die sowohl Lungenkrebs, Herzinfarkte und Raucherbeine bekommen.

Ich will das Rauchen nicht gut heißen, schließlich ist es so, dass Rauchen genau so gefährlich ist wie Heroin zu sich zu nehmen.

Wobei wir da allerdings auch schon bei einem entscheidenden Punkt sind...

Absolut "reines" Heroin macht NULL schäden an einem Körper. Kippen ohne Zusätze wie z.B. Formaldehyd machen nicht so schnell und drastisch süchtig, und die Schäden am Körper werden minimiert.

Von dem her ist die EU auf dem richtigen Weg, wenn ALLE Zusatzstoffe in den Kippen verboten werden.
Kommentar ansehen
20.01.2014 00:19 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@panalepsis


"Das es schädlich ist, ist nachgewiesen..."

...und deswegen muss man falsche Aussagen stehen lassen?

Kettenraucher die ich kenne liegen aktuell im Krankenhaus!
Einer im künstlichen Koma nach einem durch eine Lungenentzündung ausgelösten Nierenversagen. Der hatte auch schon 2 Herzinfarkte.

Der andere bekommt gerade 4 Beipasse gelegt.

In welcher Klinik arbeitest du?
Kommentar ansehen
20.01.2014 00:23 Uhr von predator20
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@AlexW2666
Es sind definitiv 90 Prozent der Lungenkrebspatienten Raucher. Und Herzinfarkte haben ja nichts mit Lungenkrebs zu tun.

Und Kippen ohne Formaldehyd gibt es überhaupt nicht, der Stoff entsteht nämlich erst im Verbrennungsprozess und hat nichts mit Zusätzen zu tun.
Kommentar ansehen
20.01.2014 00:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher die Ursachen für den starken Anstieg von Krebs findet man in unserer allgemeinen heutigen Lebensweise. UND: Bis vor 20 Jahren fuhren hier die meisten Autos noch mit mangelnder Abgasaufbereitung und minderwertiger Verbrennung. Wer mal ein 20 Jahre altes Auto vor sich fahrne hat, der kann sich ja vorstellen, wie es auf unseren Straßen früher gestunken hat.

Sowas lässt die Biologie nicht ungestraft mit sich machen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 01:15 Uhr von Falap6
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@AlexW

Das Bronchialkarzniom wird schätzungsweise von 90% bei Männern und 80% bei Frauen durch Rauchen verursacht.

"http://www.cancer.gov/..."

Unter die Gruppe der Bronchialkarzinome fällt auch das Adenokarzinom (seltener), was wohl nicht bei Rauchern besonders häufiger Aufrtritt, an allen anderen Formen erkranken eigtl. nur Raucher (und Personen die andere Schadstoffe (zB Radon) über längere Zeit einatmen.

Bei Herzinfarkten und Raucherbeinen ist diese Zahl niedriger, weil auch andere häufig vorkommenden Ursachen diese Erkrankungen begünstigen (Fettleibigkeit, Bewegungsmangel, Diabetes usw.)

@Jauchgrube
Ich kenne einen, der wurde im zweiten Weltkrieg angeschossen, und ist jetzt über 90 Jahre alt, ich kenne aber niemanden, der angeschossen wurde und früh gestorben ist, somit werden in meinem Bekanntenkreis Menschen die angeschossen wurden, deutlich älter als der deutsche Durchschnitt. Ich empfehle dir also, hol dir eine Knarre und verpass dir ein paar Kugeln, dann wirst du auch so alt..

@Coffeemaker
Da man ganz eindrucksvoll sehen kann, dass unter Rauchern gewisse Krankheiten deutlich häufiger auftreten als unter Nichtrauchern, obwohl beide ja sonst unter gleichen Bedinungen leben (" Das man den ganzen Tag Auto und Industrieabgase einatmet, die Lebensmittel mit Stoffen vollgepumpt sind mit Elementen deren Langzeitauswirkungen noch nicht mal erforscht sind von den chemischen Zusammensetzungen der Verpackungen ganz zu schweigen, Pesticide bei Obst und Gemüse, den Mitteln bei der Tierzucht und zuguterletzt Elektrosmok, Radio und Telefonwellen, an all diese Dinge denen man jeden Tag 24 Stunden ausgesetzt ist denkt kein Mensch."), lässt erahnen, dass es doch viel mit dem Rauchen zu tun hat...
Kommentar ansehen
20.01.2014 07:18 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Mit dem Konsum von Tabak ist es wie mit vielen anderen Sachen, die Menge machts"

Nur bedingt richtig. Was das kardivaskuläre Risiko angeht, ist das sicher richtig. Bezüglich des Risikos für Lungenkrebs leider nicht. Da ist innerhalb gewisser Grenzen die Länge der Zeit, die man raucht, entscheidender.
Aber ich würde mir weniger Gedanken um den Lungenkrebs machen, die Hauptproblem des Rauchens sind meiner Meinung nach COPD und atherosklerotische Folgeerkrankungen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:23 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlexW2666, nur mal auf die Schnelle herausgesucht:

http://www.paradisi.de/...
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:40 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@permagna

"Nur bedingt richtig. Was das kardivaskuläre Risiko angeht, ist das sicher richtig."

Das kann man sehen wie man will, je nachdem wie man "die menge macht´s versteht". Denn gerade bei Lungenkrebs muss man eine gewisse Menge pro Tag und das für eine gewisse Zeit rauchen, um überhaupt die Krebsgefahr zu erhöhen. Beim kardiovaskulären Risiko sieht es anders aus: Dort erhöht JEDE Zigarette das Risiko.
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:43 Uhr von Falap6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Raucher unter uns. Es geht hier kaum jemanden darum eine Hetzkampagne gegen euch zu starten (mir in jedem Fall nicht), wir mögen euch ja trotzdem ;)

Aber informiert euch bitte richtig und hört auf Sachen zu erzählen die nicht stimmen. Hier lesen möglicherweise junge Leute mit, die das glauben, was ihr schriebt.

Hier noch zwei Zitate:
"Im Schnitt bekommen in Deutschland rund die Hälfte aller starken Raucher (10 Zigaretten oder mehr pro Tag) Krankheiten, die zu vermeiden gewesen wären."

"Wer angab, auch bloß gelegentlich zu rauchen, starb im Schnitt zehn Jahre früher als nichtrauchende Kollegen. Ganz verallgemeinern kann man das natürlich auch nicht. Faktoren wie die genetische Veranlagung oder die sonstige Lebensweise spielen bei jedem Menschen eine individuelle Rolle"
Kommentar ansehen
20.01.2014 10:00 Uhr von Timmer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@falap6

Genau richtig. Ich halte rauchen auf für bescheuert genauso wie Religion,aber wir behalten gegenüber anderen Raucher unsere Meinung für uns da es deren Problem ist.... auch wenn der Duft der Pfeife meines Vaters vor vielen Jahren echt gut gerochen hat, besser als jede Duftkerze haha. Aber sich den heutigen Mist reinzieht und das freiwillig und gegen bares Geld naja. Da ist ja nicht mehr nur Tabak drin sondern andere Sachen.

Aber wenn jemand meint, dass er raucht und sich fit fühlt.... Soll er doch. Ich mein, so eine mit Teer vollgepumpte Lunge ist halt üblich in der Natur.....


Aber was ich am meisten mag: Die Raucher, die das Rauchen vehement verteidigen aber zu den Kindern sagen, dass sie bloß nicht mit dem Rauchen anfangen sollen.... Diese Leute merken dann echt nix mehr...
Kommentar ansehen
20.01.2014 12:33 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
echt jetzt, es gibt raucher die meinen das sie davon nicht umkommen?
ich rauche selber, ist aber total bescheuert.
man verbrennt sein geld und als dank geht man dran drauf.
ich rauche etwa 3 zigaretten pro tag (seit 2 jahren, vorher 25 pro tag).
ich bin mir aber als raucher absolut bewusst, das gesund was anderes ist.
ich rede mir da nix schön, sondern ich weis das es nicht gut ist und viele menschen dadurch gestorben sind.
auch sage ich mir immer wieder: "warum hast du blos mit dem mist angefangen??".
es ist nicht einfach komplett aufzuhören, auch ich habs nicht geschafft. die teilweise heftigen entzugserscheinungen waren nicht unter kontrolle zu bringen.
deswegen rauch ich jetzt noch meine 3 am tag und freue mich, das ich meinen körper und meine umwelt nicht zu extrem damit schädige.

ich kann jedenfalls raucher nicht verstehen, die der meinung sind das rauchen ungefährlich oder harmlos ist...
selbst dazu kann ich nur sagen: wacht auf!

und an alle jugendlichen die mit dem gedanken spielen... LASST ES SEIN!
ihr kommt nur sehr schwer von dem mist wieder los und vernichtet unmengen an geld und vorallem eure gesundheit sowie die eurer mitmenschen (passivrauch).
Kommentar ansehen
20.01.2014 15:52 Uhr von mayan999
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@prachtmops
deine ehrlichkeit in allen ehren, aber glaubst du tatsächlich mit dieser herangehensweise dir selbst einen gefallen zutun. ? ich finde es lobenswert, dass du nur wenig rauchst,- ich machs übrigens genauso wie du (max. 3-5 zig. am tag)- aber ich halte mir nicht ständig vor augen, dass ich mir damit schade.

wenn man die wissenschaftler fragt, werden sie sicher nicht abraten mit dem rauchen aufzuhören, aber sie werden -solange sie verantwortungsbewusst sind- auch dazu raten das ganze positiv zu sehen. kein verantwortungsbewusster wissenschaftler - u. arzt schon garnicht- würde allen ernstes empfehlen, sich ständig einzureden, man würde sich selbst langsam umbringen. die psyche spielt eine viel größere rolle, als der laie annimmt. das betrifft eigentlich alles, vorallem aber, den konsum von nahrungs- u. genussmitteln. wenn du glaubst krebs zu bekommen, wirst du ihn auch kriegen. wenn du glaubst fett zu werden, wirst du auch fett werden. das was wir glauben, erschafft unsere realität. nicht im esoterischen sinne. man kann nicht fliegen usw. aber unsere gedanken haben einen unmittelbaren und unglaublich starken einfluss auf unseren körper. vorallem das immunsystem kann schon durch negative gedanken geschwächt werden. die zellen reagieren auf emotionen. u. emotionen werden durch gedanken unbewusst erzeugt, bzw getriggert. man tut also gut daran, positiv zu denken. das gilt aber eh für jegliche bewusste aktivitäten.

aktiv positiv denken kann wunder bewirken. hab es selbst erlebt !

übrigens gibt es menschen die seit 60 jahren oder länger rauchen u. über 90 jahre alt werden(und das "happily"- siehe kettenraucher helmut schmidt). dies beweist, dass rauchen nicht zwangsläufig zu einem frühen, qualvollen tod führen muss. dies wird aber immer wieder suggeriert. in meinen augen, ist es sogar ein verbrechen. -> es gibt ärzte u. wissenschaftler die es genau so sehen u. es wird sogar dazu geraten, ungesundes essen, niemals als ungesund zu bezeichnen. solange es schmeckt, man es geniessen kann, und man nicht mehr isst als der magen "zulässt", ist es völlig ok.

dennoch ist es natürlich besser, garnicht erst mit dem qualmen anzufangen. auch mein rat an alle:
FANGT GARNICHT ERST AN !!!
ihr spart eine MENGE geld.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:18 Uhr von predator20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999
Sorry, aber es gibt bis heute KEINE EINZIGE haltbare Studie, dass die Psyche für Krebs verantwortlich sei.
Kommentar ansehen
20.01.2014 17:08 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops


Ich habe öfters relativ einfach mit Nikotinkaugummis aufgehört, bin jetzt seit 14 Jahren clean.

Hatte immer 2 Packungen am Tag.
Kommentar ansehen
21.01.2014 12:47 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@predator20
"Sorry, aber es gibt bis heute KEINE EINZIGE haltbare Studie, dass die Psyche für Krebs verantwortlich sei."
die psyche ist mitverantwortlich. nicht komplett ursächlich. sie ist aber ein entscheidender faktor. warum bekommt mensch a krebs, obwohl er immer gesund gelebt hat, und mensch b keinen krebs, obwohl er wie ein rockstar gelebt hat ? das ergibt keinen sinn. es sei denn, man schaut sich an, wie diese menschen emotional drauf sind, was sie belastet, traumata, etc.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?