19.01.14 20:01 Uhr
 520
 

Herne: Totes Baby verschwindet aus Krankenhaus

Ein am 12.01.14 geborenes und nach einer Operation verstorbenes Frühchen ist aus bislang ungeklärten Gründen aus dem Marienhospital Herne Börnig (NRW) verschwunden.

Die 420g Gramm leichte und nach sechs Monaten zur Welt gekommene Emine sollte am vergangenen Freitag in Wuppertal bestattet werden. Die Eltern warteten vergeblich auf den Leichnam ihrer Tochter.

Die Polizei ermittelt. Eine Krankenschwester hatte das Kind in eine Decke gelegt und einen Teddybär hinzu getan. Dann verliert sich jede Spur.


WebReporter: Dillenger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Baby, Krankenhaus
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 20:08 Uhr von Dillenger
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und schon wieder hat SN gekürzt und gestückelt!! :-(( F...OFF!!!
Kommentar ansehen
19.01.2014 20:21 Uhr von Rechargeable
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Dillenger

Was wurde der Gekürzt und gestückelt ???
Welche Informationen Fehlen den ??
Kommentar ansehen
19.01.2014 20:28 Uhr von OO88
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wieso decke gelegt und niocht ins kühlhaus nwie alle leichen. da ist was total faul an der geschichte.
Kommentar ansehen
19.01.2014 20:29 Uhr von Dillenger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Text, ich hatte noch mehr zu den Eltern geschrieben, ebenso muss dieses NACH weg. Im nach sechs Monaten...So habe ich es nicht geschrieben. Gestern schon solche Probleme gehabt, liefere keine News mehr ein. Das wird zu arg verfremdet.
Kommentar ansehen
19.01.2014 20:30 Uhr von Dillenger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Doch, das Baby kam in die abgeschlossene Leichenhalle...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?