19.01.14 19:56 Uhr
 182
 

Papst Franziskus: Christ sein heißt "Dienen statt Prestige" und Demut statt Hochmut

Bei seinem Angelusgebet hat Papst Franziskus darüber gesprochen, wie das Böse in dieser Welt besiegt werden kann. Dies könne nur durch die Liebe geschehen. So wäre Jesus in die Welt der Menschen gekommen, um die Sklaverei der Sünde zu bekämpfen, indem er alle Sünden auf sich nahm.

Er sei das "Lamm Gottes" gewesen. Und ein Lamm sei nicht aggressiv oder hochmütig, sondern friedlich und ertrage sein Schicksal. So sollten sich auch die Menschen verhalten und "Gerissenheit durch Unschuld ersetzen, Kraft durch Liebe, Hochmut durch Demut, Prestige durch Dienen".

Des Weiteren erinnerte der Pontifex daran, dass der heutigen Sonntag (19. Januar) der "Tag der Flüchtlinge und Migranten" sei. Und so rief er alle Menschen auf dem Petersplatz dazu auf, für alle Flüchtlinge zu beten. Flüchtlinge sollten die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Christ, Papst Franziskus, Prestige
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 22:22 Uhr von 4thelement
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grade mal WIEDER 400 diener rausgeschmissen weil die mißbrauchten kids darüber geredet haben und jetzt das ..... *sprachlos*
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:36 Uhr von Shifter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem hat man aber schwer was am kopf wenn man dieser oder einer anderen religion den schwachsinn glaubt den die erzählen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?