19.01.14 17:44 Uhr
 914
 

NHL: Kurioser Spielbeginn beim Spiel von Vancouver Canucks gegen Calgary Flames

Bei dem NHL-Spiel zwischen Vancouver und Calgary kam es nach wenigen Sekunden zu einer Massenschlägerei. Die Folge waren 142 Strafminuten.

Die Schlägerei war dabei vom Calgary-Coach Bob Hartley geplant. So setzte er zu Beginn des Spiels nur Prügelspieler aufs Eis. Vancouver reagierte und brachte auch nur seine B-Mannschaft aufs Eis.

Insgesamt wurden 204 Strafminuten verteilt. Vancouver gewann 3:2 nach Penaltyschießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, NHL, Vancouver Canucks, Calgary
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 17:44 Uhr von amareZZa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leute schaut euch das Video an! Einfach zu hart. Puck fällt und es wird einfach nur auf den Mann und nicht auf den Puck gegangen.
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:47 Uhr von Rechargeable
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
*Leute schaut euch das Video an!+

Das Video hätte man in die News einbinden können.

Alles nur Show, wie beim Wrestling, mehr nicht.

Die müssen ihren Fans ja was bieten.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:48 Uhr von Rammar
 
+1 | -2