19.01.14 17:13 Uhr
 14.690
 

"Eiskalt und zynisch": Ex-Prostituierte schreibt offenen Brief an ihre Freier

Die ehemalige Prostituierte Tanja Rahm aus Dänemark hat einen offenen Brief an ihre Freier geschrieben und mit ihnen abgerechnet. Das Schreiben trägt den Titel "An die Sex-Käufer".

Ihrer Meinung nach sind die Freier in vielen Fällen eiskalt und zynisch. Auf ihren Brief gab es viele Reaktionen. Nun stand Tanja Rahm in ihrem Blog und in einem Fernseh-Interview Rede und Antwort.

"Es geht darum, dass unsere Gesellschaft es nicht tolerieren sollte, dass man sich so etwas Fundamentales wie eines anderen Menschen Würde oder Sexualität kauft. Jedenfalls, wenn man weiß, dass diese Frauen nicht gewusst haben, worauf sie sich bei dem Job eingelassen haben", so die Ex-Prostituierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ex, Brief, Prostituierte, Freier
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 17:15 Uhr von 54in7
 
+124 | -13
 
ANZEIGEN
eine nutte die nicht weis auf was sie sich einlässt ist schon recht skurril
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:16 Uhr von Perisecor
 
+57 | -14
 
ANZEIGEN
Und das dadurch verdiente Geld hat sie komplett gespendet? Sonst kann man sie ja nur (noch weniger) ernst nehmen.
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:21 Uhr von megaterror
 
+12 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:33 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Sind halt immer die anderen schuld... immer sind die anderen die Bösen... ist ja nix neues.
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:39 Uhr von Don_Mikele
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
die sich auf den Job einlassen, die werden das ja wohl sehr gut wissen ^^ was erzählt die denn da ^^
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:44 Uhr von broken
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Mit Kaltherzigkeit auf der Kundenseite hat praktisch jeder mal zu tun, der etwas gewerblich anbietet und verkauft. Gehört doch zum Kundensein dazu. Da wird um den Preis gefeilscht, mit der Konkurrenz gewunken, die ja noch viel billiger wäre usw. Dass das existentielle Effeke auf der anderen Seite hat, welchen Kunden interessiert das schon?

Und immer dieses Gelaber um die Würde. Um die eigene Würde muss man sich vor allem selbst kümmern, sonst ist sie schon verloren. Man kann alles mit Würde tun. Alles. Es hängt nur von einem selbst ab. Andere werden einem die Würde jedenfalls nicht vorbeibringen.
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:12 Uhr von sooma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wann kommt das Buch? -.-
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:16 Uhr von keakzzz
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:19 Uhr von keakzzz
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
übrigens ist bezeichnend, wie sehr die Aussagen aus der Quelle auch auf die Kommentare hier passen:


"Viele Kritiker, besonders Männer, fühlten sich durch Rahms Beitrag angegriffen und schlugen verbal zurück, in Leserbriefen oder in den Online-Kommentaren von "Aftenposten". "Sie haben damit nur ihren Mangel an Empathie gezeigt und sich so selbst ins Knie geschossen", ordnet Rahm diese Äußerungen ein. Dass einige der Kommentaren offenbar nicht imstande seien, einen anständigen Ton anzuschlagen, spreche für sich, auch dokumentierten einige der abgegebenen Meinungsäußerungen die "Menschenfeindlichkeit" derer, die sie abgegeben hätten."
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:20 Uhr von keakzzz
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
auch das hier:

"Die 36-Jährige, die auch als Autorin arbeitet, geht davon aus, dass es durchaus wohlmeinende Sex-Kunden geben kann, die sich nicht daneben benehmen. Sie verurteile diese auch nicht, da sie glaube, dass es "sich hauptsächlich um Fälle von Unwissenheit handelt". Es sei gesellschaftlich sozial akzeptiert, Sex zu kaufen, und wie sollte es auch anders sein: Frauen, die die Illusion der "Happy Hooker" (glücklichen Huren) seit Jahren zu zerstören versuchen, würden mit unverschämten Kommentaren und unpassenden Schlussfolgerungen angegriffen werden."

ist hier in den Kommentaren ganz genauso passiert. herzlichen Glückwunsch.
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:33 Uhr von syndikatM
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
mir tun ihre kunden leid, die diese bitch ausgenommen hat. sie verlangt geld von denen und nimmt doch denen die würde weg, nicht umgekehrt. sie ist doch die menschenfeindin, nicht jene, welche liebe suchen. von wegen "ex-...", sie ist gezeichnet und ich hoffe kein kerl langt mehr ihr schäbiges fleisch an.
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:41 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Viele wissen nicht, worauf Sie sich mit Ihrem Handeln einlassen!
Und die meisten merken auch nicht, wann Sie Ihre Seele verkauft haben!
Kommentar ansehen
19.01.2014 18:50 Uhr von megaterror
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Die ist 36 oder?

Ist das die Frau die ihr FACHab 2013 gemacht hat und nun ihren schwarzen Hengst sucht?

[ nachträglich editiert von megaterror ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:14 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
So sehr ich ihre Aussagen falsch finde, so sehr sehe ich hier bei den Kommentaren welche "Männer" sie meint.

"Aber was ist mit den Prostituierten, die sich jetzt melden, und sagen, ihnen mache der Beruf Spaß?[...]Die Autorin geht auch auf sie ein, und gibt eine einfache Antwort: Sie glaubt ihnen nicht."

Amüsant

Wie sie versucht zu argumentieren, merkt man ganz leicht wenn man folgendes ließt:""Ich frage mich: Wenn Du so zufrieden und stolz bist mit Deinem Job, warum sehen wir nur unscharfe Bilder von hinten von Dir und kennen Deinen Namen nicht? [...]Du weißt, dass es in diesem Milieu eine große Anzahl von Psychopathen gibt?""

Psychopathen gibt es überall. Und warum man nur unscharfe Bilder sieht? Weil man sonst von Menschen wie ihr und Alice Schwarzer verbal angegriffen wird. Immer und immer wieder.

Ich glaube Frauen das sie zufrieden sind wie es läuft. Natürlich hätten die gerne einen Vorstandsjob ohne als Prostituierte arbeiten zu müssen. Und ja müssen, die meisten Menschen MÜSSEN arbeiten, sie sind eben nicht reich. Ich hätte auch gerne einen Vorstandsjob mit XXXXXXXXX Euro.

Ich glaube nicht, dass die Frauen sich verstecken weil sie sich schämen, sondern weil das Umfeld so reif ist wie eine grüne Banane.
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:18 Uhr von jabba the hutt
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Ja, ich habe es freiwillig getan. Aber verschiedene Umstände in meinem Leben haben bewirkt, das ich gar keine Alternative sah, es war, als ob andere für mich entschieden hatten", beschreibt sie ihr Dilemma."

So fühlen sich wohl auch Millionen Angestellte und Arbeiter in anderen Berufen.
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:29 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man kauft als Freier eine sexuelle Leistung. Die will man haben. Zynismus kann ich da keinen erkennen ehrlich gesagt. Wenn man weiß, dass die Prostituierte von ihrem Zuhälter gezwungen wird, geht man nicht mehr hin, fertig. Gerne machen das ohnehin eher die wenigsten Frauen, oder?
Kommentar ansehen
19.01.2014 21:35 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir

"Gerne machen das ohnehin eher die wenigsten Frauen, oder?"

Vielleicht findet man 3-4 davon in Deutschland. ^^

Ich habe keine Ahnung ob und wieviele das "gerne" machen. Aber das triffst auf die meisten Dienstleistungen zu die Leute erbringen, denke ich.
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:09 Uhr von micha0815
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wieder mal eine vorbelastete alte, die ihren job auf die schlechte kindheit schiebt - diesen jedoch jahrzehnte ausgeübt hat.
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:18 Uhr von micha0815
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@corradoG60

du bist der größte wichser der hier rumläuft.

1. keine prostituierte die es ohne druck (zuhälter, drogen...) mach würde einen preis von 20 € aufrufen.

2. du gehörst zu den freiern die einfach nur gesetzlich bestraft werden müssen. "Die billigste Hure die ich jemals getroffen habe verlangte 20 Euro für alles" kling bei mir nach AO. dies ist eine ausnutzung der dmen zu deinem zweck ich wünsche dir tripper, herpes, aids und alles weitere.

3. deine kalkulation ist so aberwitzig, aber wass kann man von einem typ der ein "F" wie Freier auf der strin hat, erwarten. dieser frau bleiben keine 40 € die stunde. sie ist froh, wenn sie von dem geld was ihr übrigbleibt die tagesmiete bezahlen kann und dann noch etwas zum essen/trinken hat.

PAH! dir würde ich am liebsten eins auf die fresse geben du scheiss "armuts-freier".

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
19.01.2014 22:29 Uhr von keakzzz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
wenn du ernsthaft glaubst, daß die größte Gefahr für eine Prostituierte verbale Angriffe von Alice Schwarzer usw. wären, verkennst du die Realität aber gewaltig.

auch hier empfehle ich mal die dementsprechende Lektüre. der Anteil der Prostituierten, die bereits mit gewalttätigen Vollidioten ihre Erfahrungen hatten ist weitaus höher als bspw. der Erfahrungsschutz einer im Einzelhandel beschäftigten Frau.



@CorradoG60
dann hast du (was ja durchaus eher positiv als negativ ist) noch keinen der üblichen Straßenstrich besucht. hier im Pott ist es locker möglich auch für zehn oder fünf Euro (!) bereits irgendwelche sexuellen Dienstleistungen zu bekommen.

wer das nicht glaubt, soll sich einfach mal in den dementsprechenden Foren anmelden und sich Erfahrungsberichte durchlesen.

(und natürlich handelt es sich bei den Frauen, die sexuelle Dienstleistungen zu diesem Preis anbieten entweder um Drogenabhängige, Zwangsprostituierte - oder beides gleichzeitig)
Kommentar ansehen
20.01.2014 00:20 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ keakzzz
"der Anteil der Prostituierten, die bereits mit gewalttätigen Vollidioten ihre Erfahrungen hatten ist weitaus höher als bspw. der Erfahrungsschutz einer im Einzelhandel beschäftigten Frau"

Während ihres Jobs oder weil sie ihr Gesicht gezeigt haben. Meine Passage bezog sich auf die Tatsache dass sie sich in der Öffentlichkeit nicht outen.

Mag auch sein dass sie während ihres Jobs höher liegen als im Einzelhandel beschäftigte Frauen. Aber bestimmt noch unter Security Mitarbeiterinnen. Das ist doch kein Argument für oder gegen die Prostitution.
Kommentar ansehen
20.01.2014 07:51 Uhr von baddrig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Tja, häst was gscheids gelernt"
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:05 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Es geht darum, dass unsere Gesellschaft es nicht tolerieren sollte, dass man sich so etwas Fundamentales wie eines anderen Menschen Würde oder Sexualität kauft. Jedenfalls, wenn man weiß, dass diese Frauen nicht gewusst haben, worauf sie sich bei dem Job eingelassen haben"

1. Man kauft nicht die Würde. Wer sich dennoch so benimmt als Freier hat einfach keinen Anstand. Alle über einen Kamm zu schren funktioniert weder bei Freiern noch bei Prostituierten.
2. Soll jeder Freier hingehen und die Dame vorher fragen, ob sie denn vorher auch schon gewusst hat, worauf sie sich einlässt?

Nicht falsch verstehen, aber das klingt als haben sie sich eingebildet:
"So, jetzt gehe ich ein bisschen auf den Strich, mache gutes geld für 2-3 Jahre und wechsle dann gemütlich meinen Job. Nach Berufserfahrung werde ich ohnehin nie gefragt werden."

"Die billigste Hure die ich jemals getroffen habe verlangte 20 Euro für alles. Und die 20 Euro verdient so eine nicht in ner Stunde eher in 20-30min. Wäre ein Mindest-Stundenlohn von 40€ NETTO!!"

Ja... und der Typ, der meine Waschmaschine gecheckt hat neulich verlangte 109 Euro fürs herfahren, keinen Fehler finden und wieder gehen. Sein Fahrtweg war gute 35 Minuten hin und retour und 15 Minuten war er bei mir. Was kommt da bei deiner Rechnung raus?

Für deine 40 Euro:
1. ist man nicht versichert
2. kann nichts größes Anschaffen, man hat es nicht versteuert und muss irgendwie erklären, wie man dazu gekommen ist
3. kann nicht groß auf der Bank ansparen, man hat es nicht versteuert und muss irgendwie erklären, wie man dazu gekommen ist
4. hat man keine Rente
5. ist man mit großer Wahrscheinlichkeit in einer beruflichen Sackgasse
6. hat man einen psychisch und physisch enorm belastenden Job
7. läuft man Gefahr, unter allen möglichen Nebenerscheinungen dieses Gewerbes zu leiden
8. ist man oft alleine mit einem körperlich überlegenen Menschen und geht damit ein gewisses Risiko ein
9. riskiert man unter Umständen schwere Krankheiten

Erzähl mir bitte genauer, warum man das in deinen Augen für das selbe Gehalt machen sollte, wie versichert und mit Anspruch auf Rente Supermarktregale einzuschlichten.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:56 Uhr von NoBurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte das woanders hier auch schon mal geschrieben. In dem Puff, den ich kenne, kostet es zwischen 25 (15 Min) und 50 € (halbe Stunde). Dafür kostet das Zimmer PRO TAG 135 €. Egal, wie viele Freier das Mädel hat.

Bei 25 € muss eine Frau erst einmal 5 Freier abfertigen, bevor die was verdient!!! Und bei Manchen reicht es gerade mal für die Miete am Tag. Die schlafen sogar dort und kommen fast nicht raus.

Die Hübschen verdienen so ca. 100 € in der Stunde, der Rest muss an"schaffen". So siehts aus. Zu allererst sollte man den Vermietern einen draufhauen, weil das sind Wucherpreise.

Dazu kommen dann die abartigen Männer die glauben, mit der Frau Alles machen zu können. Manche Frauen sagen dann schon, bitte Vorsicht, die Brustwarzen tuen weh weil der Freier vorher zu doll zugekniffen hat usw. Gut, manche kommen nur hin, um dort zu sitzen ohne zu reden. Hab ich auch schon gehört. Wie gestört muss man sein? Soll das ein Test sein auf die eigene Standhaftigkeit gegenüber einer sexuellen Versuchung? Solange die Frau das bezahlt bekommt, ist es ja egal...
Kommentar ansehen
20.01.2014 10:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@CorradoG60
Wenn du kein Mitleid für die Nutte hast brauchst auch kein Mitleid für die Chinesen erübrigen. Denn die wissen noch besser worauf sie sich einlassen...


Aber immer das gleiche. Derjenige der meint er kann sich Liebe kaufen wird nie einsehen was für ein Dreckschwein er ist


Sie hat in dem Brief schon die richtigen Worte für diese Menschen gefunden...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?