19.01.14 09:52 Uhr
 583
 

Wegen extremen Smog: In Peking geht die Sonne jetzt auf Bildschirmen auf und unter

Seit vielen Jahren kämpft Peking gegen extremen Smog. Der ist manchmal so dicht, dass man nicht einmal die Häuser auf der anderen Straßenseite sehen kann.

Auch die Sonne kommt gegen den Dunst so gut wie nicht mehr an. Damit die Menschen nicht auf die Sonne verzichten müssen, kam man jetzt auf eine neue Idee.

Auf allen großen Displays und Bildschirmen in der Stadt geht jetzt die Sonne auf und auch wieder unter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Peking, Bildschirm, Smog
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 10:50 Uhr von ILoveXenuuu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nein weil Mütterchen China auf dem weg zur Weltmacht sind und smog ich bitte dich ...das sind probleme für obama und die anderen öko fanatiker :D
Kommentar ansehen
19.01.2014 12:51 Uhr von sharkdiver
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob das neu wäre
London, Paris waren mal die schmutzigsten Städte auf der Weld.
Keine Kanalisation, nur Gestank etc.

Heute 200 Jahre später hat sich nur die Geographie geändert.

Der Mensch bringt sich eh noch selber um.

Die Natur regelt alles von selber.
Nur ob wir mit dem Ergebnis der Natur dann einverstanden sind ist was anderes.
Kommentar ansehen
19.01.2014 13:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man vor lauter Smog die Bildschirme nicht mehr sehen kann? Stolz darauf kann man da doch echt nicht sein.
Kommentar ansehen
20.01.2014 09:15 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja wie in einem schlechten science fiction film..ich ahne schlimmes..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussionen um versteinertes und liebloses Verhalten der Trump-Eheleute
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Fußball: Nach Kopfballduell erleidet Engländer Ryan Mason Schädelbruch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?