19.01.14 09:36 Uhr
 365
 

Erstmals Spektralanalyse eines natürlichen Kugelblitzes gelungen

Bei einer Feldforschung in China zur Analyse von regulären Blitzschlägen eines Gewitters, ist es den Forschern erstmals gelungen, eine Spektroskopie eines sehr selten auftretenden natürlichen Kugelblitzes zu erstellen.

Der für die Forscher überraschend aufgetretene Kugelblitz erzeugte eine weiße Leuchterscheinung von circa fünf Metern Durchmesser und wechselte seine Farbe in einen rötlichen Ton. Er bewegte sich etwa zehn Meter in der Horizontalen und stieg dabei um drei Meter an.

Die Spektroskopie ergab, dass der Kugelblitz Emissionen von Silizium, Eisen und Calcium ausstieß, die aus dem Erdboden stammten. Das eigentlich auch zu erwartende Element Aluminium konnte von den Wissenschaftlern aufgrund ihrer dafür ungeeigneten Geräte nicht nachgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Analyse, Kugelblitz, Spektral
Quelle: physics.aps.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN