19.01.14 09:25 Uhr
 356
 

Sylt bangt um Hörnum-Odde - Nächste Sturmflut kann Hörnum überfluten

Die deutsche Ferieninsel Sylt bangt derzeit um ihre Südspitze, die Hörnum-Odde. "Die Südspitze hat sich in 65 Jahren mindestens um die Hälfte reduziert", so der Bürgermeister von Hörnum, Rolf Speth.

Seit Monaten bereits will Speth vom Land Schleswig Holstein mehr Geld, um die Odde zu schützen. Würde man keine Maßnahmen ergreifen, würde Hörnum bald überflutet. Allein der Sturm "Xaver" hatte dafür gesorgt, dass Sylt um 40 Meter schmaler wurde.

Bei dem Sturm sind sogar Lücken in der Hörnumer Dünenkette entstanden. So konnte Wasser eindringen. Die direkt hinter den Dünen liegenden Siedlung "Süderende" ist akut gefährdet. Die nächste Sturmflut könnte Wasser direkt bis zu den Häusern drücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spitze, Sylt, Überflutung, Sturmflut
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 09:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
So ist das eben, wenn man auf einem Haufen Sand mitten in der Ostsee baut. Irgendwann wird einem sprichwörtlich der Boden unter den Füßen weggspült.

Das ist nicht das erste mal, dass die ostsee sich Siedlungsflächen holt und wird auch nicht das letzte mal sein.
Kommentar ansehen
19.01.2014 09:45 Uhr von Seravan
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sich ettliche Mio. leistet um da ein Haus zu kaufen, sollte doch genug Geld für die Inselrettung zur Seite legen
Kommentar ansehen
19.01.2014 09:51 Uhr von LaRevolucion
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Ahnung hat...bevor man hier sein geografisches Unwissen verbreitet

Sylt liegt in der NORDSee ;-)

Aber Meer ist ja Meer ;-) ...manchmal ist aber dann doch wahrscheinlich weniger mehr
Kommentar ansehen
19.01.2014 09:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Mist, da ich selbst an der Ostsee wohne, ist mir da so durchgerutscht.

Aber ich denke mal, an der Nordsee wird es nicht anders sein, wie hier, wo bekanntermassen ganze Siedlungen vom Meer verschlungen wurden.
Kommentar ansehen
19.01.2014 14:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hostmaster

Und wo legt man sich an den Strand? Vor eine Wand? Wo bleiben dann die Touristen? Wirtschaftlich ist dann so gesehen was anderes...
Kommentar ansehen
20.01.2014 02:16 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bekommen dann die ganzen Autofahrer neue Aufkleber?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?