18.01.14 20:50 Uhr
 1.912
 

"Belege für die Vorteile des Tagschlafs brauchen wir nicht mehr"

Bereits seit vielen Jahren ist bekannt, dass ein kurzes Schläfchen von nicht mehr als 15 Minuten die Arbeitskraft wie auch die Konzentration steigert.

Jedoch hat das Schlafen auf der Arbeit immer noch ein schlechtes Ansehen, obwohl es für die Gesundheit förderlich ist. Auch die Umbenennung in das "Power-Napping" hat nicht geholfen den Mittagsschlaf den erwachsenen Menschen näher zu bringen.

Der Schlafforscher Jürgen Zulley sagt unter anderem deswegen "Es geht darum, wie wir diese Erkenntnis in unseren Arbeitsalltag integrieren." Er denkt, die Deutschen empfinden Schlafen am Arbeitsplatz als Arbeitsverweigerung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forschung, Schlaf, Power-Napping, Jürgen Zulley
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 20:57 Uhr von ILoveXenuuu
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Jo erzähl das mal unseren abteilungsleiter...der kriegt schon die kriese wenn ichn kaffee hole...
Kommentar ansehen
18.01.2014 21:23 Uhr von Johnny Cache
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
15min? Ich brauch ja schon locker ne halbe Stunde bevor ich überhaupt eingeschlafen bin. Und wehe mich weckt dann jemand...
Kommentar ansehen
18.01.2014 21:31 Uhr von Draco Nobilis
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, 15min "schlafen" entspannt einfach nur.
Danach kann man umso mehr ranklotzen und ist geistig viel aktiver.

Aber ist halt Deutschland, was will man erwarten :D
Kommentar ansehen
19.01.2014 01:41 Uhr von -Count-
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Beamte machen uns dieses Konzept doch schon seit Jahrzehnten vor...^^
Kommentar ansehen
19.01.2014 05:12 Uhr von Phoenix3141
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ -Count-

Ne, das hast du falsch verstanden. Beamte praktizieren das sogenannte "Power awaking". Die sind 15 Minuten am Tag wach ... ;)
Kommentar ansehen
19.01.2014 07:50 Uhr von blade31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich mal Mittags hinlege brauche ich mindestens 3 Stunden, sonst werde ich zum Wolf und fress jeden der mich stört...

Während der Arbeit hinlegen sowas darf ich mir gar nicht erlauben und würde ich auch nie machen.
Kommentar ansehen
19.01.2014 13:21 Uhr von -Count-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Phoenix3141

"Power awaking" können die haben, du musst nur beim Reinkommen ins Büro kräftig die Tür zuknallen...xDDD
Kommentar ansehen
20.01.2014 16:27 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"... im schnit brauche ich denke ich mal 45 minuten zum einpennen..."
Geh mal zu einem Arzt. 45 Minuten DURCHSCHNITT ist extrem lang. Es sei denn du sitzt Stundenlang am Computer und gehst dann innerhalb von Minuten Schlafen, dann klappt das nämlich nicht.

Kurzes Schlafen ist trainierbar, wer es nie macht, kann am Tag einfach nicht so schnell einschlafen. Teste mal folgendes: Wenn du während einer Arbeit (nicht notwendigerweise am Arbeitsplatz) extrem Müde wirst, mach die Augen zu und setz dich bequem hin mit einem Schlüsselbund in der Hand. Sobald du einnickst, fällt er dir aus der Hand und weckt dich auf. Das wirkt wahre Wunder :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?