18.01.14 19:40 Uhr
 200
 

Niederlande zum "besten Ort, um zu essen" gekürt

Die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam hat eine Studie geführt, in welcher besonders auf Qualität, Nährwert und Preis von Lebensmitteln geachtet wurde.

Am besten konnte bei dieser Studie die Niederlande abscheiden. Zwar herrscht hier eine Übergewichtsquote von circa 30 Prozent, jedoch konnte dies von den im Vergleich oft günstigeren Lebensmitteln wett gemacht werden.

Hinter den Niederländern ordnen sich Frankreich und die Schweiz ein. Schlusslicht der Studie war der Tschad. Nach offiziellen Angaben soll dort jedes Dritte Kind an Unterernährung leiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Niederlande, Lebensmittel, Ort, Oxfam
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2014 10:36 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In vielen Holländischen Familien wird aber deutsch gekocht. Schmeckt den Leuten besser. Deutsche Kochbücher hat fast jeder zu Hause.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?