18.01.14 17:28 Uhr
 936
 

Köln: Auf diesem Verkehrsübungsplatz wird das Fahren zum Abenteuer

In Köln-Poll befindet sich ein Verkehrsübungsplatz, der für eine ordentliche Schulung für Fahranfänger kaum geeignet ist. Das Gelände weist große Schlaglöcher und Pfützen auf.

Dazu liegen Scherben herum und Buckelpisten machen das Fahren zu einem Abenteuer.

"Der Zustand ist schon bedenklich, es stehen auch kaum Schilder herum, wo Fahranfänger was lernen könnten.", erklärt Autofahrer Eugen Zuttel .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Köln, Fahren, Abenteuer, Übungsplatz, Schlaglöcher
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommt blaue Plakette schon 2018?
Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 17:31 Uhr von Rechargeable
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Warum soll der Platz nicht okay sein, so sehen doch inzwischen die richtigen Straßen Überall aus.

Hahahaha

Auf neuen Straßen kann ja jeder Fahren, aber die sind Rar in Deutschland.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
18.01.2014 19:19 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Panik,
laut Quelle wird die Stadt das Gelände bald verkaufen und da was schönes großes drauf Bauen: Das ca 200 x 200 m große ehemalige DEPONIE ! Gelände liegt ja direkt neben einem Gewerbegebiet !
So eine Sahnefläche darf doch nicht unbebaut bleiben was da ein GEWERBESTEUER flöten geht... Scheiss auf die par Fahranfänger... interessiert doch keinen die bringen kein Geld.

Achtung Ironie Enthalten

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?