18.01.14 16:44 Uhr
 213
 

Finanz-Analyst: Türkische Zentralbank verliert an Glaubwürdigkeit

Derzeit befindet sich die türkische Währung im freien Fall. Dieser Fall könnte aufgehalten werden, wenn der Leitzins angehoben würde, was die türkische Zentralbank aber ablehnt und weiterhin an der Niedrigzinspolitik festhalten lässt.

Außerdem würde der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan eine Anhebung der Leitzinsen nicht gestatten.

"Die Glaubwürdigkeit der türkischen Zentralbank, die dickköpfig jede angemessene Erhöhung des Zinses verweigert, schwindet von Tag zu Tag", so Nicholas Spiro von "Spiro Sovereign Strategy".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Verlust, Zentralbank, Analyst, Glaubwürdigkeit
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2014 05:07 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wo bleibt Haberal?

Wo doch die türkische Wirtschaft so boomt,wie kann da die Währung so abklappen?
Aber macht nur so weiter,dann sieht´s wieder wie in den 80er Jahren aus.Da gab es vor Reisebeginn in Deutschland für 100.-DM 96.000 türkische Lira,bei Ankunft in der Türkei gab´s für 100.-DM schon 192k und ´n paar zerhackte,nach 14 Tagen Aufenthalt waren es schon 197k,irre.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?