18.01.14 16:02 Uhr
 365
 

USA: Verschwundener autistischer Junge aus New York vermutlich tot

Eine dreimonatige Suche nach einem autistischen Jungen in New York hat am vergangenen Donnerstag wohl ein trauriges Ende gefunden. Der Teenager ist vermutlich tot.

Am Donnerstagabend wurden die sterblichen Überreste eines Jugendlichen sowie Bekleidung, die von Avonte stammen dürfte, entdeckt. Eine DNA-Bestätigung steht noch aus.

Der Junge war aus seiner Schule verschwunden und dann wohl vor einem Hund weggelaufen. Dabei könnte er in den East River gefallen sein. Suchposter für Avonte hingen über Monate überall in New York.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, New York, Junge, Vermisster, Vermutung, Autist
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?