18.01.14 15:54 Uhr
 102
 

Wissenschaftler: Atemstörung bei Babys wegen Antidepressiva während der Schwangerschaft

Kanadische Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Atemproblemen bei Neugeborenen und der Einnahme von selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmern festgestellt.

Durch die Einnahme der Medikamente steigt der Blutdruck in der Lunge bei dem Neugeborenen.

Wie stark ein Baby gefährdet ist, ist abhängig davon, wann das Antidepressiva eingenommen wurde. Je später die Einnahme, desto höher ist das Risiko für das Kind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa