18.01.14 15:52 Uhr
 114
 

Türkei: Korruptionsaffäre - Erneut Dutzende Staatsdiener entlassen

In der Türkei geht Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan weiter hart gegen Staatsdiener vor, die in die Korruptionsaffäre verstrickt sein sollen. Nun wurden erneut Dutzende Staatsbedienstete entlassen, darunter auch hochrangige Mitarbeiter der Banken- und Telekom-Aufsicht.

Ende des letzten Jahres wurde die Korruptionsaffäre öffentlich. Im Zuge dieser wurden schon Hunderte Beamte entlassen oder versetzt. Auch hochrangige Beschäftigte von Justiz und Polizei sind der Affäre schon zum Opfer gefallen.

Allerdings sehen viele Beobachter die Korruptionsaffäre eher als Machtkampf zwischen Erdogan und dem Lager seines Rivalen Fethullah Gülen. Letzterer gibt sich als islamischer Kleriker und lebt schon seit Jahren in den USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Entlassung, Korruptionsaffäre, Staatsdiener
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?