18.01.14 15:38 Uhr
 84
 

Thailand: Detonation während Großdemonstration fordert ein Todesopfer

In der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist bei einer Großdemonstration von Regierungsgegnern ein Demonstrant bei der Explosion eines Sprengsatzes ums Leben gekommen.

"Das Blut, das auf der Straße vergossen wurde, durchbohrt mein Herz", so der Anführer der Demonstranten, Suthep Thaugsuban. Dieser machte die Regierung für die Explosion verantwortlich, die sich am vergangenen Freitag ereignete und außerdem 36 Menschen verletzte.

Die Anschuldigungen von Thaugsuban wurden von der Ministerpräsidentin des Landes Yingluck Shinawatra zurückgewiesen. Man lehne jede Art der Gewalt ab, so Shinawatra.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Demonstration, Thailand, Todesopfer, Bangkok, Detonation
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?