18.01.14 15:11 Uhr
 1.319
 

"Auto Bild": Rückfahrkameras sind viel zu teuer

Die Zeitschrift "Auto Bild" hat Rückfahrkameras getestet. Dabei kam heraus, dass auf diese Kameras mehr Verlass ist als auf Ultraschall-Parkhilfen.

Allerdings findet das Automagazin, dass die Rückfahrtkameras, egal von welcher Automarke und Ausführung, viel zu teuer sind.

Am besten schloss das Kamerasystem des VW Golf den Test von "Auto Bild" ab. Hier war die einfache Handhabung ausschlaggebend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Test, Kamera, Auto Bild, Parkhilfe
Quelle: www.communicationconsultants.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 16:46 Uhr von redvision81
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die meisten kaufen doch sowieso ein Navi mit dazu. Ich möchte sie jedenfalls in unserem Kia Rio nicht mehr missen. Und so teuer war die gar nicht.
Kommentar ansehen
18.01.2014 17:05 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bei den Autos heutzutage ist das Ding schon Wichtig weil durch den Spiegel eh nicht siehst was da hinten los ist^^
Kommentar ansehen
18.01.2014 17:33 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich nur wie man früher rückwärts gefahren ist.
Kommentar ansehen
18.01.2014 18:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
blaupunkt, früher konntest du durch eine grosse heckscheibe schauen, hattest schmale B/C-Säulen und schmale Radhäuser

Heute hast du:

Ne Schiessscharte als Heckscheibe
C-Säulen, die ganze LKW Dächer halten könnte schon am Kleinwagen
Und teilweise sehr ausladende Radhäuser mit Rundungen, dass du nicht mal mehr schätzen kannst, wo das Auto eigendlich aufhört. Ich bin jedenfalls sehr froh, über die Ultraschallsensoren an meinen Seat Ibiza, bei dem man den Schulterblick schon praktisch vergessen kann.
Kommentar ansehen
18.01.2014 20:55 Uhr von Rupur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben bei uns im Autohaus einen BMW 5er GT bei dem ohne eine Rückfahrkamera ein Blick nach hinten einfach unmöglich ist. Die Heckscheibe ist schräg und wird dadurch in der vertikalen so klein, das man kaum etwas sieht.
Kommentar ansehen
19.01.2014 00:04 Uhr von buzzensteiner2008
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man die Kommentare hier so liest, scheint das gute alte "nach Spiegel fahren" nicht mehr sehr verbreitet zu sein...
Wenn man das beherrscht, sind aber sowohl Heckscheibenformate, wie auch Säulen absolut kein Problem, muss man halt mal bisschen üben.
Kommentar ansehen
19.01.2014 00:24 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Durch Spiegel fahren ist einfach Übungssache zur Rückfahrkamera ich finde es ist ein klasse Gimmik und ich würde es immer Sensoren vorziehen..da sehe ich zumindest Direkt was da hinten los ist und nicht nur von Dreckiges Piepsen das schon losgeht wenn ich 30cm Abstand zur wand habe..
Kommentar ansehen
19.01.2014 11:25 Uhr von Steel_Lynx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@teuer
Ich habe meine Rückfahrkammera mit 7" Spiegeldisplay für 75 Euro bei Amazon gekauft. Bild ist perfekt und ich könnte sogar eine zweite Kammera anschliesen.

@nach Spiegel fahren
Leute hört doch mal auf so einen Quatsch zu erzählen.
Warum soll ich nach Spiegeln fahren, wenn es doch eine komfortabelere Möglichkeit gibt?
Oder verzichtet ihr auch auf ABS, Servolenkung, elek. Fensterheber, Zentralverriegelung, Radio (man kann ja auch selber singen), Turbolader, Bremskraftverstärker, Sitzheizung??
Man kann ja auch ohne....ist ja nur Luxus den keiner braucht....oder?


@Auto und Abstand
Ich fahre einen SUV mit Anhängerkuplung. Wenn ich aus meiner Heckscheibe schaue, sehe ich gerade noch die Dachkannte des PKWs hinter mir. Mein Wagen ist breiter wie die meisten PKWs, wodurch ich in den seitenspiegeln, so gut wie nie den Wagen hinter mir erkenne kann.
Wenn ich meinen Firmenwagen (Renault Kombi) fahre, komme ich ohne Kmmera, in jede Lücke, ohne Problem und ich fahre meinen Privatwagen häuffger wie den Firmenwagen.
Bei meinem SUV ist die Kammera eine echte Hilfe. Nicht weil ich MEIN AUTO nicht kenne (wie man an den Renault sieht), sondern weil ich nicht genau sehe wo der wagen hinter mir anfängt oder wo ein Blumenkübel, Metallpoller oder Blumenbeet beginnt.
Kommentar ansehen
19.01.2014 17:05 Uhr von amareZZa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem sind sie unnötig wenn man nicht gerade eine lkw oder einen bus fährt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?