18.01.14 10:25 Uhr
 289
 

Intel: Stellenabbau geplant - 5000 Jobs gefährdet

Der Chiphersteller Intel muss nach neuesten Informationen etwa 5.000 Arbeitsplätze abbauen.

Dies ist an der Marktentwicklung festzumachen, da die Nachfrage nach Computerartikeln nachlässt.

Hauptgrund für den schwächelnden Absatz ist anscheinend die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablets.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stellenabbau, Chiphersteller
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 14:26 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boom der Tablets verschlafen, wo leben die denn?

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?