18.01.14 10:25 Uhr
 290
 

Intel: Stellenabbau geplant - 5000 Jobs gefährdet

Der Chiphersteller Intel muss nach neuesten Informationen etwa 5.000 Arbeitsplätze abbauen.

Dies ist an der Marktentwicklung festzumachen, da die Nachfrage nach Computerartikeln nachlässt.

Hauptgrund für den schwächelnden Absatz ist anscheinend die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablets.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stellenabbau, Chiphersteller
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 14:26 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boom der Tablets verschlafen, wo leben die denn?

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?