18.01.14 10:25 Uhr
 284
 

Intel: Stellenabbau geplant - 5000 Jobs gefährdet

Der Chiphersteller Intel muss nach neuesten Informationen etwa 5.000 Arbeitsplätze abbauen.

Dies ist an der Marktentwicklung festzumachen, da die Nachfrage nach Computerartikeln nachlässt.

Hauptgrund für den schwächelnden Absatz ist anscheinend die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablets.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stellenabbau, Chiphersteller
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 14:26 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boom der Tablets verschlafen, wo leben die denn?

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?