18.01.14 10:25 Uhr
 281
 

Intel: Stellenabbau geplant - 5000 Jobs gefährdet

Der Chiphersteller Intel muss nach neuesten Informationen etwa 5.000 Arbeitsplätze abbauen.

Dies ist an der Marktentwicklung festzumachen, da die Nachfrage nach Computerartikeln nachlässt.

Hauptgrund für den schwächelnden Absatz ist anscheinend die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablets.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Stellenabbau, Chiphersteller
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2014 14:26 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boom der Tablets verschlafen, wo leben die denn?

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?