17.01.14 19:57 Uhr
 134
 

Renditen von Staatsanleihen nähern sich dem Vor-Krisen-Niveau an

Die Renditen der europäischen Staatsanleihen nähern sich wieder dem Vor-Krisen-Niveau an. Dies spricht für ein steigendes Vertrauen in die Euroländer.

Ist die Rendite für Staatsanleihen hoch, ist das Land vom Zahlungsausfall bedroht. Die hohe Rendite steht nämlich für ein hohes Risiko der Geldanlage.

Ist ein Land sicher, braucht es weniger Kapital, daher muss das Land keine hohen Renditen auf Staatsanleihen anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Niveau, Eurozone, Staatsanleihen
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?