17.01.14 17:22 Uhr
 1.820
 

Wladimir Putin: "Homosexuelle können in Russland entspannt und beruhigt sein"

Im Vorfeld der Olympischen Spiele in Sotschi hat sich der russische Präsident Wladimir Putin zur Debatte um Homosexuelle in Russland geäußert und damit für Unruhe gesorgt. Gleichzeitig verteidigte er das Anti-Propaganda-Gesetz.

In einem Interview sagte er: "Wir verbieten nichts und wir sperren niemanden ein. Deshalb können Sie ruhig und entspannt sein. Aber lassen Sie die Kinder in Ruhe, bitte." Unterschwellig ließ er damit durchklingen, dass Homosexuelle auch sexuelles Interesse an Kindern hätten.

Auf Nachfrage von Olympia-Helfern sagte er, dass Russland keine gleichgeschlechtlichen Sexpraktiken verbiete. Auf die Frage warum russische Volonteers mit T-Shirts in Regenbogenfarben gekleidet sind, antwortete er, dass er die Kleidung schließlich nicht entworfen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wladimir Putin, Homosexuelle
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 17:28 Uhr von shadow#
 
+13 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2014 17:32 Uhr von mayan999
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht, dass er "unterschwellig andeuten wollte, dass homosexuelle auch sexuelles interesse an kindern hätten", sondern viel eher, dass homosexuelle einflüsse auf die kinder, nicht so sein ding seien.

ihm gehts ganz offensichtlich um die öffentliche
zurschaustellung des "homos.-lifestyles"(homoparaden usw.), und das kinder denken könnten, dies sei ein völlig normales u. natürliches verhalten.
Kommentar ansehen
17.01.2014 17:34 Uhr von Nasa01
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
"Wir verbieten nichts und wir sperren niemanden ein. Deshalb können Sie ruhig und entspannt sein. Aber lassen Sie die Kinder in Ruhe, bitte."

Das ist doch mal ne Ansage von Putin.
Gefällt mir.

@shadow
"Der Typ spinnt doch."
Wieso ?
Was stört dich an seiner Aussage ?

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:09 Uhr von GroundHound
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:14 Uhr von GroundHound
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:15 Uhr von Nasa01
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@GroundHount
"@Wer.Zimt: Der einzige Dumme hier, sind Sie.

Weil Sie zu dumm sind, zu verstehen........"

Und weiter hab ich schon gar nicht mehr gelesen.

Wer einen Kommentar schon so anfängt ist an einer ordentlichen Diskussion nicht interessiert.

Für mich hast du dich mit deinen Beleidigungen selber von der Diskussion ausgeschlossen.

"@Wer.Zimt: Ich stehe nur auf richtige Männer.
Also keine Kinder und auch nicht solche, wie Sie."

Lachhaft solche Aussagen.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:18 Uhr von GroundHound
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Nasa01: Haben Sie den Post gelesen, auf den ich geantwortet habe? Mein Text war eine Replik auf seine Beleidigungen.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:23 Uhr von Nasa01
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@GroundHound
Ja. Hab ich.

Man sollte trotzdem nicht beleidigend werden.

In der Ruhe liegt die Kraft.

[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:25 Uhr von Nasa01
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Highnrich

"Heterosexualität ist gefährlich"

und der ganze folgende Post.....

Ironie?

Ja. Muss es sein.
Kommentar ansehen
17.01.2014 18:52 Uhr von el_vizz
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
"wo konnten schwule den nicht ihre liebe zeigen bisher in deutschland oder europa ???"

In allen Ländern, in denen irgendwelche dahergelaufenen Glaubensgemeinschaften einen viel zu großen Einfluss haben, werden Homosexuelle herabgewürdigt, drangsaliert und im schlimmsten Fall kriminalisiert. Da haben sich die tollen Weltreligionen plötzlich ganz dolle lieb, und verspritzen ihren Hass Hand in Hand.

Nach Sotschi wird es richtig losgehen. Das haben die oberen Kasper der orthodoxen Spacken kürzlich durchblicken lassen.
Kommentar ansehen
17.01.2014 19:10 Uhr von GroundHound
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@mimimimimiiii:

Nun, wenn Sie meinen, dass Schwule ihre Liebe in Moskau zeigen können, dann versuchen Sie mal zwei Schwule zu finden, die sich vor dem Kreml küssen. Und sollten Sie tatsächlich solche Lebensmüden finden, achten Sie mal drauf, was passiert, wenn das die Polizei bemerkt.

Und ja. Liebe ist sentimental. Schade, dass sie dieses Gefühl offensichtlich nicht mehr kennen.

Es geht hier nicht um islamische Länder, hier geht es um Russland. Und dort werden Homosexuelle teilweise regelrecht gejagt. Gewalt gegen Schwule ist dort an der Tagesordnung.

Und nein, ich bin kein "plötzlicher Schwulenbefürworter".

Ich bin ein Befürworter von Menschenrechten. Und die sind in Russland gefährdet. Und das betrifft nicht nur die Homosexuellen.
ALLEN Russen ist es ja verboten, vor Minderjährigen positiv über Homosexuelle zu sprechen.
Wie würden Sie es empfinden, wenn Sie ihre Meinung zu einem Thema nicht kund tun dürften, weil Ihnen mit Gefängnis gedroht wird?
Kommentar ansehen
17.01.2014 19:24 Uhr von keakzzz
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
was für ekelhafte Kommentare hier leider überwiegend zu lesen sind.


und selbstverständlich unterstellt Putin Homos damit eine Verbindungs zu Verbrechern, die sexuell übergriffig gegenüber Kindern werden.

überlegt euch doch einfach mal, wenn der Satz andersherum formuliert wäre: "Ich habe wirklich kein Problem mit Heterosexuellen. Solange sie keine Kinder vergewaltigen."

Dann würdet ihr auch zu Recht etwas angesäuert reagieren, weil zwischen den beiden Dingen kein Zusammenhang besteht.
Kommentar ansehen
17.01.2014 23:17 Uhr von moegojo
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
alle homophob oder was?? homosexualität ist noch immer NICHT anteckend!! wenn also nen kind mit nem homosexuellen in kontakt kommt wird dieses nicht gleich schwul.

btw an den deppen da... was ist an homoparaden denn unnormal? was ist daran anders als die loveparade? da wird sicher genauso viel schmutziges zeug getrieben wie woanders auch...

damit sagst du ja dass homos unnormal sind. aber ist ja nicht so dass sich das jemand aussucht oder es abstellen kan... echt ma... wie wärs ma mit nen bißchen sympathie?? mir ist das so egal wie schwul jemand ist. mein arsch ist nicht zu haben und ich kenne genug homosexuelle die das akzeptieren und nicht so sind wie ihr denkt.... ganz normale menschen... verstanden? wer was anderes denkt nimmt homosexuellen ihr grundrecht. und ich wüsste nicht wieso so deppen wie ihr mehr rechte haben sollten, denn so wie ihr denkt seid eindeutig ihr die schlechteren menschen. ich wünsche euch allen homosexuelle kinder, vielleicht denkt ihr dann mal anders....
Kommentar ansehen
17.01.2014 23:17 Uhr von el_vizz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Etliche Kommentare zeigen, wie wichtig Bildung ist.
Kommentar ansehen
18.01.2014 00:31 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Russland ist zum größten Teil russisch-orthodox.
Putin MUSS sich mit denen gut stellen.

Er will einerseits dafür sorgen das die Kirche ihn nicht abserviert, und gleichzeitig will er aber sein Land vorwärts bringen(. Bei den ganzen ewig weit entfernten Orten ist es aber nahezu unmöglich Gesetze etc durchzusetzen. Das selbe mit Bildung, die Kirche wirft da permanent Steine...

Deswegen muss er wenn er einerseits Schwule erlauben und legalisieren will aber gleichzeitig irgendeine Vorurteilskeule für die Kirchen loswerfen. So macht er beide irgendwie glücklich...

aus Wiki:
Heute erlebt die Russisch-Orthodoxe Kirche eine Wiederbelebung, insbesondere in ländlichen Gebieten. Viele Klöster wurden gegründet oder wiedererrichtet. Die Kirche zählt gegenwärtig etwa 100 Millionen Mitglieder, von denen jedoch nur fünf bis zehn Prozent regelmäßige Gottesdienstbesucher sind. Religionsunterricht an Schulen wurde 2006 wieder eingeführt. Die Russisch-Orthodoxe Kirche sieht sich als Vertreter der Interessen des Volkes ohne im Gegensatz zur Regierung zu stehen. Der Staat selbst hingegen sieht die Kirche als Garant für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Die Mehrheit der Bevölkerung vertraut der Kirche und sieht in ihr eine Institution, die Werte vermittelt und den inneren Zusammenhalt in der Gesellschaft stärkt.

Wie ich darauf komme?
Naja ich kenne da jemanden der zu Russland einiges weiß...

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
18.01.2014 12:21 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn sich Homosexuelle Kindern nähern dann aus dem gleichen Grund aus dem sich Heterosexuelle diesen Kindern nähern.. im anderen Fall wären diese Menschen nicht Homo/Heterosexuell sondern Pädophil.

Achja und an die Flachzangen unter den Kommentatoren..
Mit Homosexualität kann man Kinder nicht anstecken oder verführen.. sondern wenn überhaupt nur mit Toleranz und selbstständigem Denken. Das einige Weltfremde Neandertaler wie diese Kommentatoren oder Putin damit ein Problem haben kann ich allerdings durchaus auf niedrigem Niveau nachvollziehen.

[ nachträglich editiert von JohnDoe_Eleven ]
Kommentar ansehen
18.01.2014 14:21 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

Kinder werden nicht frühsexualisiert wenn sie mit Schwulen und Lesben konfrontiert werden sondern darüber aufgeklärt das es verschiedene Formen von Menschlicher Liebe gibt...

Oder findest du es dementsprechend auch Frühsexualisierend wenn sie ständig mitansehen müssen wie Mama und Papa sich küssen und Händchen halten ?

Diese Gesetze und Hetze schön zu reden ist nichts anderes als versteckte Homophobie und Intoleranz... ganz einfach !
Kommentar ansehen
18.01.2014 18:03 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ziemlich gestörtes Emotionales Verhältnis zur Liebe wenn dich Menschen (welchen Geschlechts auch immer) stören die Zärtlichkeiten austauschen :)

Achja.. Zärtlichkeit heißt nicht rumpoppen.. auch wenn die masse an Pornos dir etwas anderes beigebracht haben sollte :D ..
Kommentar ansehen
19.01.2014 12:32 Uhr von mayan999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@moegojo
"was ist an homoparaden denn unnormal? was ist daran anders als die loveparade? da wird sicher genauso viel schmutziges zeug getrieben wie woanders auch..."

die loveparade "kommt" doch aus der gleichen ecke.
(zeige mir mal ein bild von der loveparade und eines einer "homoparade" - ich wette man wird es schwer haben sie auseinanderzuhalten) ich sage nicht, dass dort keine vernünftigen u. coolen leute hingehen und abfeiern, aber grundsätzlich alles "andersartige", randerscheinungen, minderheitenmeinungen usw. als prinzipiell "normal" zu bezeichnen, wirft bei mir die frage auf, was du unter "normal" verstehst.

ist denn alles normal, solange es menschen nicht schadet ?
wie oder woher weißt du denn, was schaden anrichtet ?

ich würde nämlich sagen, "schmutziges zeug" ist nur "normal" in dem sinne, dass es "das gibt" (sowie wind&wetter/leben& tod).

aber dies auf die gesellschaft zu übertragen, dh. "jeder der kein schmutziges zeug treibt" sei un-normal per definition, (darauf läuft es doch hinaus) ist schlicht ein grober fehler.

"damit sagst du ja dass homos unnormal sind."
sind sie denn normal ? das wissen wohl nicht mal sie selbst.

"aber ist ja nicht so dass sich das jemand aussucht oder es abstellen kan... "
beweise ? nach allem was ich weiß, ist homosexualität, sowie auch heterosexualität veränderbar, u. zwar komplett, u. das mehrfach.

meines wissens nach ist die sexuelle identität nichts festes, "angeborenes", genausowenig, wie das sog. "ich" unveränderbar u. angeboren ist, welches die these "ich bin homosexuell" ja erst aufstellt.

das "ich" wird erst im laufe deiner kindheit durch erziehung u. erfahrungen aufgebaut und existiert im kleinkindalter schlichtweg nicht. und erst dann, wenn sprache gelernt wurde, wird dieses "ich" -welches prinzipiell nur aus gedanken(bildern&erinnerungen usw.)besteht-, die dinge der erziehung/konditionierung entsprechend benennen, bzw. bewerten.

die "benennung" "ich bin wohl homosexuell", entstammt also nicht der erfahrung, sondern der BEWERTUNG der erfahrung.
das ist ein gewaltiger unterschied, weil diese "bewertung" determinieren kann, wie du in der zukunft auf das ANDERE geschlecht reagierst. man redet sich etwas ein, was NICHT so ist. man glaubt an etwas. diese selbsttäuschung führt dann zu einer verhärtung der sexuellen identität, -der wunsch kinder zu haben, eine familie zu gründen usw. bleibt aber nachwievor bestehen,- wenn auch oft unbewusst.

"wie wärs ma mit nen bißchen sympathie??"
ich zb., hab nix gegen homosexuelle personen. aber deswegen muss man homosexualität nicht mit heterosexualität gleichstellen. wie solls denn dann weitergehen ? soll man sex mit tieren, objekten usw. auch als normal empfinden, nur weil die "betroffenen" das als normal empfinden ? wir können auch sadomaso techniken und ankoten als normal empfinden. aber was hätte dies für auswirkungen ?

man kann diese dinge kritisieren, ohne dabei personen zu verteufeln.


"ganz normale menschen... verstanden? wer was anderes denkt nimmt homosexuellen ihr grundrecht."
hier sind wir uns einig. homosexuelle sollten das gleiche recht haben: das recht auf vernunft und gerechtigkeit. ich bin auch für die homoehe ( was kratzt es mich wenn homosexuelle heiraten wollen ?) - aber wenn homosexuelle paare kinder adoptieren oder erziehen wollen, sehe ich dies relativ kritisch.

m.e. fehlt diesen menschen egal wer sie sind, und was sie erlebt haben, die nötige reife, um adäquat auf kinder einwirken zu können. sie können noch so nett sein, und noch so eine hohe position in unserer gesellschaft bekleiden, sie haben schlichtweg nicht die ernsthaftigkeit, die es braucht, um SICH SELBST als mensch zu hinterfragen,- um dann auch noch kinder ganzheitlich zu erziehen. kinder sind keine kleinen gänseblümchen, die man immer schön giessen muss, damit sie groß & stark werden.

kinder sind auch KEINE STATUSOBJEKTE um eine beziehung AUFZUWERTEN, oder sie damit zu legitimieren.

dies ist ein ernstes thema !

kinder sind keine "dinge". ein kind in die welt zu setzen bedeutet ein hohes maß an verantwortung. dies setzt reife vorraus. und diese reife entsteht in einem langen lernprozess, indem jemand sich selbst in seiner MENSCHLICHKEIT,- nicht in der gedanklichen & gefühlten sexuellen identität- mit allen schwächen & stärken zu erkennen und zu erfahren versteht. wenn dies nicht gegeben ist, fehlt schlichtweg ein wichtiger teil des grundlagenwissen über die menschliche existenz, und somit die wirkliche befähigung, kinder auf ein eigenständiges leben vorzubereiten.


frage dich selbst,- im ernst, tuhe es (hast ja nix zu verlieren)- warum die homosexuellen ein so schlechtes bild abgeben, dh. sich selbst derartig gehen lassen können, sodass ihnen pupsegal wird, wie sie auf andere menschen wirken.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?