17.01.14 14:02 Uhr
 350
 

EU-Kommission: Exporthilfen nach Afrika abgeschafft

EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos gab am gestrigen Donnerstag bekannt, Exporthilfen für Agrarerzeugnisse nach Afrika abzuschaffen. Grund dafür sei, dass afrikanische Landwirte zu stark darunter leiden, wenn billige Lebensmittel aus Europa importiert werden.

Oft hatte dies die Folge, dass Kleinbauern die Landwirtschaft aufgeben mussten und somit die Existenzgrundlage verloren. Die einheimische Lebensmittelproduktion ginge somit auch immer weiter zurück.

Afrikanische Nichtregierungsorganisationen haben diese Subventionen schon lange kritisiert, da sie unfair seien und deswegen abgeschafft werden sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afrika, EU-Kommission, Subvention, Agrarminister
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 14:09 Uhr von IM45iHew
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon seit Jahren bekannt... Zum Glück wird das jetzt geändert!
Kommentar ansehen
17.01.2014 17:52 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nee, "Chokobonobo", seit Jahren will die EU das machen, aber die pösen Afrikaner haben sich bislang geweigert im Gegenzug unseren Müll; sprich Dich dafür aufzunehmen...

Jetzt dauerts bestimmt nicht mehr lange, dann wirst Du abgeholt und darfst den Afrikanern dann auf den Senkel gehn...aber am besten tiiiief in der Savanne, da wo man mit Elefant & Co NICHT, BITTE NICHT ins Internet kommt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?