17.01.14 13:12 Uhr
 1.168
 

Bugatti: Kein Super-Veyron und Galibier mehr

Die Spitze der Supersportwagen sei erreicht, so der Chef von Bugatti, Wolfgang Schreiber. Damit hat Schreiber den Modellen Super-Veyron, Veyron Plus und Galibier eine Absage erteilt. Erstere seien nicht mehr zu toppen und Letzterer würde die Kunden verwirren.

Die Konkurrenz mit Ferrari, McLaren und Porsche hat indessen schon neue Fahrzeuge auf dem Markt und diese sind bei den beiden erstgenannten Herstellen auch schon ausverkauft. Neu ist bei diesen die zum Teil verwendete Hybrid-Technik. Diese wolle auch Schreiber bei Bugatti nicht ausschließen.

Ein neues Auto mit vier Türen werde es nicht geben. Der Galibier ist mit 1,1 Millionen Euro eine der teuersten Limousinen und hat 1.000 PS, der Veyron sogar 1.200 PS. Noch sind 43 Veyron zu verkaufen und dieses Polster soll bis zum nächsten Modell ausreichen.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sportwagen, Bugatti, Bugatti Veyron
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 13:12 Uhr von hrungnir1
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Irrsinn, diese Autos. Sicherlich faszinierend, aber eigentlich völlig unnütz. Das Geld könnte wirklich besser verwendet werden.
Kommentar ansehen
17.01.2014 22:26 Uhr von hrungnir1
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@blaupunkt321:
Wenn ich so ein Auto fahren würde, würd ich es wieder verkloppen, mir nen Chevrolet Impala oder ne Indian zulegen und merken, dass solche Autos wie der Veyron etwas für Leute ist, die etwas kompensieren müssen...

Jop, Spenden, gute Idee... ich würd für mich ein paar Mädels und Parties spenden, da wärs wenigstens gut angelegt und ich würd mir einen Grinsen, während Du auf Deinem Stück Blech rumrutschst...

Spaß beiseite und war auch nicht ernst gemeint. Wo willst du denn das Ding fahren? Im Stadtverkehr? Auf den deutschen Autobahen? Wenn, dann kann man damit sinnvoll nur auf der Rennstrecke was anstellen. Alles andere ist Prollgehabe - vorm Cafe auf und abfahren wär mir zu blöd. Da leg ich lieber Wert auf Komfort und Bequemlichkeit, wenn ich schon so viel Geld hinlegen würde... Maybach oder Bentley und dazu einen Chauffeur.
Kommentar ansehen
18.01.2014 00:56 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hrungnir1

Es gibt inzwischen viele Menschen, die unglaublich viel Geld haben, Geld was sie niemals in ihrem Leben ausgeben können.

Solche Autos sind für Milliardäre und nicht für die Masse oder für uns Normalsterbliche. Wir werden keinen Spass am Kauf eines solchen Autos haben.

Die haben trotz Kauf eines solchen Autos mehr als genug Geld um deine besagten Vorschläge jeden Tag rund um die Uhr umzusetzen und das ein Leben lang, trotzdem wollen sie zu den Parties und Girls ja auch standesgemäß im Millionenauto hinfahren :)
Bentley und Maybach haben die allesamt schon in der Garage, daher wollen die auch oft auch mal etwas heißes wie nen Veyron.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?