17.01.14 12:41 Uhr
 525
 

USA: Familie eines Mörders will wegen qualvoller Hinrichtung Bundesstaat verklagen

Zum ersten Mal setzte der US-Bundesstaat Ohio ein neues Gift bei einer Hinrichtung ein und der verurteilte Mörder Dennis McGuire musste dabei extrem lange leiden (ShortNews berichtete).

Die Familie des zu Tode Verurteilten will nun gegen Ohio klagen, die allesamt die grausame Prozedur im Hinrichtungsraum entsetzt verfolgten.

Der Anwalt McGuires sagte, die Hinrichtung sei "ein gescheitertes, qualvolles Experiment. Die Bürger von Ohio sollten entsetzt über das sein, was heute in ihrem Namen geschehen" sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Familie, Hinrichtung, Bundesstaat
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 12:43 Uhr von Jaecko
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Als ob sein Opfer nicht leiden musste....

Wieso soll ein Mörder besser behandelt werden als seine Opfer? Die haben scheinbar "Strafe" nicht verstanden.
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:45 Uhr von Flo77
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal, dass etwa 80% der Einwohner Ohios genau diese Qualen billigen, wenn nicht sogar fordern, da der Mörder mit seinem Opfer vermutlich auch nicht human umgegangen ist.
Da kommt in den Gedanken das Alte Testament durch: "Auge um Auge".
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:58 Uhr von ILoveXenuuu
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Schade das er nicht noch mehr leiden musste : / Wer ne schwangere vergewaltigt und umbringt hat höllenqualen verdient!
Kommentar ansehen
17.01.2014 13:01 Uhr von knuggels
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das Kind im Bauch der ermordeten Mutter musste noch länger leiden als ihre Mutter und die Mutter noch länger als ihr Mörder. Die Angehörigen wie zB. der werdende Vater der sein Kind nie erleben durfte und alles verlor leiden ihr Leben lang. Was sind da bitteschön 15 Minuten Leid des Mörders?
Kommentar ansehen
17.01.2014 13:16 Uhr von Komikerr
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Scheinheilige möchtegern Moralapostel.

Aug um Auge, Zahn um Zahn
Ein Zitat aus der Bibel... die meisten von euch verurteilen das "Märchenbuch" doch, Religion ist doch so scheisse, alles Humbug.
Wir sind aufgeklärte Menschen im 21. Jhd. wir sind zivilisiert.
Seid ihr Vorredener nicht.

Die Todesstrafe ist moralisch verdammt fragwürdig, selbst wenn sie das nicht wäre, dann sollte man wenigstens als aufgeklärte, zivilisierte, moralische Gesellschaft, ne Hinrichtung wenigstens ohne unnötige Qualen durchziehen. Denn es geht um Bestrafung und nicht um Rache

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 21:01 Uhr von d1pe
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein"

Die begangene Tat ist grauenhaft, aber inwiefern seid ihr anders als der Täter, wenn ihr euch an dem Leid und den Todesqualen eines Menschen erfreut?
Kommentar ansehen
17.01.2014 23:25 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß auf den Typen. Aber wenn die Aktion dazu führt dass auch nur irgendwo die Todesstrafe abgeschafft wird, war er wenigstens zu irgendwas gut.

"Seine restlichen erwachsenen Kinder saßen im Zeugenraum"
Was zur Hölle? Warum?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?