17.01.14 11:21 Uhr
 2.746
 

Hund wurde nicht durch Wolf getötet (Update)

Wie von ShortNews berichtet, wurde in einer Tierpension im sächsischen Hoyerswerda ein Hund tot aufgefunden. Aufgrund massiver Bissspuren ging man anfänglich von einer Wolfsattacke aus.

Zur genauen Untersuchung wurde das tote Tier in das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin überführt. Dort wurde untersucht, ob es sich um die Attacke eines Wolfes handelte.

Aufgrund des fertigen Gutachtens des Leibniz-Instituts äußerte sich jetzt Sachsens Umweltminister Frank Kupfer. Er gab bekannt, dass der Hund durch einen anderen Hund der Tierpension getötet wurde und nicht durch einen Wolf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Hund, Attacke, Wolf
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 11:51 Uhr von sooma
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Diese News wird die Welt verändern! Ik schwöa!
Kommentar ansehen
17.01.2014 11:59 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Das soll ja wohl ein Witz sein oder?
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:01 Uhr von Pils28
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Zu viele chaotische Bißspuren, kein Fraß, ein knapp 2m hoher Zaun,... 10min Wikipedia und 4 Fotos und ich kam zum selben Schluss. Denke einmal die Wolftheorie kam daher, dass sich die Damen so eine Brutalität von ihren 4 Beinern nicht vorstellen konnten.
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:05 Uhr von Next_News
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Hallo Kid´s

das ist die Richtigstellung einer News und hat somit ihre Berechtigung. Steht sogar in der New´s, hättet ihr doch auch lesen können, oder?
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:05 Uhr von cvzone
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn es ein Wolf gewesen wäre, wäre das (wieder Mal) ein Grund gewesen alle Wölfe auszurotten? Das sind nunmal Wildtiere, wenn es danach gehen würde, müsste sich der Mensch zur Sicherheit selber ausrotten.

[ nachträglich editiert von cvzone ]
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:25 Uhr von hallo24
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Next_News machen wir jetzt schon Mordermittlungen bei Tieren?
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:45 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Hund und Wolf sind ja nun nicht so weit auseinander. Aber schön, dann werden jetzt wenigstens keine Wölfe erschossen.
Kommentar ansehen
17.01.2014 12:53 Uhr von Really.Me
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ hallo24

Die Diskussion der letzten Jahre über Wölfe in Deutschland ging scheinbar gänzlich an dir vorbei...
Kommentar ansehen
17.01.2014 16:26 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das war mir eh irgendwo klar das das wohl nicht stimmen kann^^ ich wohne ja hier wo die Wölfe sein sollen^^ ich selber hab noch keinen gesehen^^

Ich finds gut, da ist wieder die Natur im Gleichgewicht, nur die Jäger haben nix mehr zum ballern^^
Kommentar ansehen
17.01.2014 16:56 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pils,
das war wohl eher Selbstschutz- es macht nunmal keinen guten Eindruck, wenn in der eigenen Tierpension ein Hund von anderen Hunden totgebissen wird.
Klar, daß man dann eher was von "Wölfen" erzählt...

Wer professionell mit Hunden arbeitet, wird sich die mögliche Brutalität nicht nur vorstelen können- die die Dame wird das todsicher zur Genüge aus der Praxis kennen.
Kommentar ansehen
17.01.2014 22:18 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein ganzes Rudel Hunde, einer totgebissen: Kann nur ein Wolf gewesen sein!
Idioten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?