17.01.14 11:02 Uhr
 734
 

Fußball: Borussia Dortmund verpflichtet Stürmer vom FC Augsburg

In der kommenden Saison wird Borussia Dortmund den Weggang von Torjäger Robert Lewandowksi kompensieren müssen (ShortNews berichtete). Einen eventuellen Kandidaten auf seine Nachfolge haben die Borussen nun unter Vertrag genommen - den aktuell beim FC Augsburg unter Vertrag stehenden Dong-Won Ji.

Dieser steht aktuell nur leihweise im Kader der Augsburger. Eigentlich gehört Ji dem FC Sunderland. Nach Informationen des "Kicker" soll Ji aber bereits einen Vierjahresvertrag bei Borussia Dortmund in der Tasche haben.

Dass Ji die einzige Verstärkung bleibt, die der BVB in der Offensivabteilung vornimmt, gilt allerdings als unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Augsburg, Stürmer, FC Augsburg
Quelle: www.fussballtransfers.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2014 12:33 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Dieser steht aktuell nur leihweise im Kader der Augsburger. Eigentlich gehört Ji dem FC Sunderland"

Falsch, Dong-Won-Ji steht ab der Rückrunde bei dem FC Augsburg unter Vertrag. Es wurde eine Ablöse bezahlt und damit der Verein gewechselt.

Und wie es dann immer so ist, schnappt sich natürlich bei der nächstbesten Möglichkeit ein stärkerer Verein den Spieler, diesmal Borussia Dortmund. Bin gespannt ob hier auch mal jemand von Schwächung der direkten Konkurrenz spricht, schließlich trennen den FCA und den BVB momentan nur 6 Punkte...
Kommentar ansehen
17.01.2014 13:13 Uhr von 4ZN
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte letztendlich auch nicht die Vereine oder ihre Geschäftsführer für solche Wechsel kritisieren, sondern die Spieler. Nicht generell, aber in den Fällen in denen sie Verein X die Treue schwören und kurze Zeit später dann doch wechsel.

Allgemein kann man Spieler kaum dafür kritisieren zu einem Verein zu wechseln der a) besser zahlt und b) eine bessere sportliche Perspektive bietet.
Kommentar ansehen
17.01.2014 14:03 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Krass wie der BVB immer seine direkte Konkurrenz leerkauft und die Spieler dann auf der Bank verrotten lässt.
Aber das ist halt deren Vereinspolitik.



: >
Kommentar ansehen
17.01.2014 14:13 Uhr von Perisecor
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ HateKate

"Und das Gelabber vom direkten Konkurenten bei Augsburg und dem BVB meinst Du doch wohl nicht ernst."

Du hältst Bayern München und Borussia Dortmund doch auch für direkte Konkurrenten.

http://www.bundesliga.de/...
Der Abstand von Augsburg zu Dortmund ist jedenfalls signifikant kleiner als der Abstand von Bayern zu Dortmund.

Dazu kommt, dass sowohl Augsburg als auch Dortmund Ausbildungsvereine sind. Das ergibt sich ja schon daraus, dass bei beiden Vereinen die guten Spieler sofort wechseln.
Kommentar ansehen
17.01.2014 14:17 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@HateKate
Ich bin mir sicher, dass im Vergleich zum FCA der BVB Dong-Won Ji nach deinen Worten "mit Geld zuscheißt". Ich sehe da keinen Unterschied. Die Großen fressen die Kleinen.

Und ja, ich definiere direkte Konkurrenten durch ihre Punktezahl, worüber denn sonst? Ein Konkurrent der nahe an einem dran ist und einem gefährlich werden kann, ist ein direkter Konkurrent. Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
17.01.2014 14:32 Uhr von Betty71
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Sunderland kein Land gesehen und eine gute Rückrunde bei Augsburg langt für einen Vetrag beim BVB,so wird man den Bayern sicher nicht gefährlich.
Kommentar ansehen
17.01.2014 19:03 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja wenn man sonst keine spieler bekommt...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?