16.01.14 15:19 Uhr
 670
 

Hanau: Zwei Zehnjährige überfallen Zwölfjährigen brutal mit einem Messer

In der Industriestraße in Hanau haben zwei zehnjährige Jungen einen zwölfjährigen Jungen an einen Zaun gedrängt und ihn bedroht.

Einer der zehnjährigen Täter hatte ein Messer in der Hand und wollte Geld vom Opfer haben. Das Opfer gab den Tätern sein Taschengeld.

Die beiden Täter flüchteten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die etwas zum Überfall sagen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Überfall, Messer, Hanau
Quelle: www.op-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 15:25 Uhr von nween
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
In den letzten 2 Tagen 3 News aus Hanau über Überfälle auf Kinder und Jugendliche und in diesem Fall sogar von Kindern ausgeführt. Wollt ich nur mal festgestellt haben.

[ nachträglich editiert von nween ]
Kommentar ansehen
16.01.2014 16:03 Uhr von quade34
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich hatte ein Taschenmesser in dem Alter. Wir schnitzten damit aus Borke Boote und setzten sie in den Bach. Auch andere Spiele, wie Landnahme oder anderes wurde mit den Messern gespielt. Einen Anderen damit zu bedrohen oder gar zu verletzen war niemals ein Thema. Was da heute abgeht, ist wirklich entsetzlich.
Kommentar ansehen
16.01.2014 20:07 Uhr von langweiler48
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wir in dem Alter hatten auch nicht das Anschauungsmaterial, das den heutigen Kids geboten wird. Hinzu kommt, dass die Spanne zwischen arm und reich immer grösser wird.und die Menschen, die in der glücklichen Lage sind Geld zu haben, es sei jetzt mal dahingestellt ob legal oder illegal, es auch noch provozierend zeigen muss.
Kommentar ansehen
17.01.2014 09:33 Uhr von Mephisto92
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja wenn man früher sein Messer mit in die Schule brachte hat der Lehrer sein Messer ausgepackt und man hat die Funktionen verglichen. Heute rückt das SEK an.

Bei einer Prügelei war auch das erste was man sagte wenn man den Gegner im Schwitzkasten hatte gibst du auf. Wenn er ja sagte wars auch gut auser er hat dann trotzdem weiter gemacht.

Wenn man das heute macht verschwindet der und lauert einem mit 5 Kumpels an der nächsten Straßenecke auf.

Das Poblem sind aber nicht die Kinder. Es sind die Eltern die diesen Kindern keinen Respekt beibringen ganz zu schweigen von Ehrgefühl.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?