16.01.14 14:10 Uhr
 934
 

Brutale Bilder: Irak - Haben US-Soldaten Leichen von Rebellen verbrannt?

Die US-Webseite "TMZ" hat brutale Bilder veröffentlicht, die zeigen sollen, wie amerikanische Soldaten Leichen verbrennen.

Bei den Toten soll es sich um Rebellen handeln, bei manchen Bildern posiert ein Soldat stolz neben einem Totenkopf.

Das Pentagon will nun überprüfen, ob das Bildmaterial echt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bild, Irak, Leiche, Rebellen, US-Soldat
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 14:22 Uhr von maki
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ja sicher ist das echt - (unter anderem) darum gabs ja damals die schöne Racheaktion an dem Blackwaterdreck...
Kommentar ansehen
16.01.2014 16:33 Uhr von megaterror
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Durchaus vorstellbar
Kommentar ansehen
16.01.2014 18:34 Uhr von Lensherr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es waren Rebellen, die es nicht hinnehmen wolten, dass ihr Land von den Amerikanern ausgebeutet wird. Hier ein Ausschnit aus Wikipedia, damit verständlich wird was ich mit Ausbeutung konkret meine:

"Weitere wesentliche Entscheidungen Bremers waren das Verbot der Baath-Partei mit 50000 Mitgliedern und die Auflösung der Irakischen Armee mit 450000 Angehörigen. Privatisierung, Parteiverbot und Armee-Auflösung bewirkten soziale Deklassierung für Millionen Iraker und gilt als Grund für den bis heute fehlenden Ausgleich zwischen den politischen Gruppen bzw. den Religionsgemeinschaften des Irak[1]. Seit der Besetzung des Iraks durch amerikanische Truppen bis heute sind ca. 120000 Zivilisten umgekommen"

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.01.2014 18:36 Uhr von Lensherr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und diese Leute werden dann als Terroristen abgestembelt und so rechtfertig man das Morden.

Die Amerikaner haben sicher noch viel, viel mehr getan, was der Öffentlichkeit nicht bekannt ist. In den letzten Jahren kamen ja immer mehr Tatsachen ans Licht.
Kommentar ansehen
16.01.2014 21:28 Uhr von Hakim.H
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich sind die Bilder echt , was erwartet man sonst noch von USA …
Kommentar ansehen
16.01.2014 23:36 Uhr von oldtime
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht schön, dass betrifft aber nicht die Amis allein. Das gibt es eigentlich in jedem Krieg.

Da kann es noch so tolle Regelungen oder Gesetze geben. Fakt ist doch die Soldaten die dort ihre Freunde und Kameraden verlieren. Sie stehen nicht nur unter extremen Stress, die können auch nicht einfach vergessen was der Feind ihnen angetan hat.

Eben schießt der Kerl noch auf mich und versucht mich und meine Freunde umzubringen, hat es vielleicht mit dem einen oder anderen Freund geschaft. Dann wird er gefangen genommen und die Sache ist damit erledigt? Schwamm drüber, der ist ja jetzt Kriegsgefangener?

Das ist wenn man direkt betroffen ist bestimmt nicht so einfach.

Krieg ist die Hölle. Das ist nicht einfach nur so ein dummer Spruch.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?