16.01.14 13:33 Uhr
 8.110
 

Kängurubildchen entdeckt - Muss Geschichte Australiens neu geschrieben werden?

In einer New Yorker Galerie hat man in einem Manuskript die Abbildung eines Kängurus entdeckt. Das Manuskript stammt aus Portugal und ist etwa vierhundert Jahre alt. Unter Wissenschaftlern herrscht nun große Aufregung, da womöglich die Entdeckungsgeschichte Australiens neu geschrieben werden muss.

Experten haben nämlich festgestellt, dass das Manuskript zwischen 1580 und 1620 geschrieben wurde. Stimmt die Datierung, könnte dies bedeuten, dass Australien von Europäern wesentlich früher als 1606 entdeckt wurde.

Die Abbildung könnte belegen, dass der Autor des Manuskripts entweder selbst vor 1606 in Australien war oder, was viel interessanter wäre, Kontakt zu Reisenden hatte, die vor 1606 Australien besucht hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Entdeckung, Wissenschaftler, Geschichte, Dokument, Känguru
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 13:36 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Abbildung könnte belegen, dass der Autor des Manuskripts entweder selbst vor 1606 in Australien war oder, was viel interessanter wäre, Kontakt zu Reisenden hatte, die vor 1606 Australien besucht hatten. "
Oder das Manuscript stammt aus der Zeit zwischen 1606 und 1620, was dann wiederum mit der Entdeckung Australiens zusammen passen würde.
Kommentar ansehen
16.01.2014 14:01 Uhr von Sirigis
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Oder, da die Leutens damals viel Phantasie hatten, handelt es sich möglicherweise um ein Fabelwesen, was wir aus heutiger Sicht als Känguru deuten würden. Ansonsten kann das Manuskript natürlich auch aus der Zeit zwischen 1606 und 1620 stammen.
Kommentar ansehen
16.01.2014 14:13 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der mittlere Absatz ist verwirrend, @Kepas_Beleglorn hat da völlig recht.

Blöde News!
Kommentar ansehen
16.01.2014 14:52 Uhr von majorpain
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Na ja könnte auch ein Hase sein.
Vielleicht konnte die Person ja nicht so toll mahlen
Kommentar ansehen
16.01.2014 16:03 Uhr von willi_wurst
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
..vielleicht gab es damals in Portugal noch Kängurus? :-) Man weiß es nicht ...
Kommentar ansehen
16.01.2014 18:47 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ähm, was soll diese gülle bitte? das manuskript stammt schätzungsweise aus der zeit zwischen 1580 und 1620. australien wurde 1606 entdeckt. das geschätzte alter des manuskripts deckt damit auch bereits einen zeitraum NACH der entdeckung australiens ab. wo ist da jetzt der widerspruch? was genau deutet daraufhin, dass australien früher entdeckt wurde? richtig, nichts! mit anderen worten: das manuskript wurde schätzungsweise in der zeit zwischen 1606 und 1620 angefertigt, da der zeitraum 1580 bis 1605 wohl eher ausgeschlossen werden kann bzw. eine frühere entdeckung australiens weniger wahrscheinlich bleibt, als die wahrscheinlichkeit, dass das manuskript erst aus einer zeit ab 1606 stammt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
16.01.2014 20:14 Uhr von tc_silber
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@majorpain

Mahlen konnte die Person evtl. schlecht, aber malen konnte sie ganz gut finde ich.
Kommentar ansehen
16.01.2014 20:27 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wusste garnicht, dass es diese dämlichen .de.vu Domains noch gibt.
Kommentar ansehen
16.01.2014 22:52 Uhr von AlexW2666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Melli616 wieder....

Klappt das nu mit AGBs , Datenschutz und Widerrufsrecht? Wie kann man nur so blöd sein und für ne Seite werben mit der man sich auch noch ganz klar außerhalb des Gesetzes bewegt....
Kommentar ansehen
17.01.2014 00:01 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so würde mein Mann einen Hasen malen
Kommentar ansehen
17.01.2014 00:09 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika und Kanada wurden ja auch schon wesentlich ehr entdeckt. Von den Wikingern. Da verliert aber nie einer auch nur ein Wort drüber...immer heißt es nur Kolumbus habe Amerika entdeckt, dem ist aber nicht so.

Der wollte nach Indien und mal ne andere Route nehmen, dabei kam er rein zufällig nach Amerika. Ich frage mich immer, warum das immer so postuliert wird, wenn es doch garnicht stimmt.
Kommentar ansehen
17.01.2014 00:20 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag zu Kolumbus. Das wusste ich noch garnicht. Und so einer wird auch noch gefeiert.

1493: Ein Entdecker verbreitet Angst und Schrecken

Ein Jahr nach seiner großen Entdeckung segelt Kolumbus 1493 erneut nach Amerika - mit 17 Schiffen, etwa 1200 Bauern, Handwerkern und Kriegern, bewaffnet mit Vorderladern und Bluthunden. Diesmal will der fromme Kolumbus als reicher Mann zurückkehren und verwandelt sich in einen Tyrannen. Er hat inzwischen eine weitere Insel entdeckt und Hispaniola getauft (heute Haiti und Dominikanische Republik). Von da aus verbreitet er Furcht und Schrecken. Wer nicht genügend Gold abliefert, dem hacken seine Leute die Hand ab. Hunderte Indios werden auf Schiffe gepfercht und versklavt. Über so viel Grausamkeit ist selbst die spanische Königin entsetzt. Sie lässt ihren Entdecker in Ketten legen und 1500 zurück nach Spanien bringen. Dort wird er zwar noch einmal rehabilitiert, doch sein Ende ist besiegelt: 1506 stirbt Kolumbus - vergessen und verarmt.
Kommentar ansehen
17.01.2014 00:51 Uhr von Eysenbeiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts wirklich Neues, jedenfalls für Leute, die nicht den halben Tag hier rumhängen, sondern auch was für die Bildung tun.

Der letzte Absatz zeigt den Informierten daher auch die Lösung, denn, wie man bei entsprechender Bildung eben weiß, die Chinesen hatten schon hochseetaugliche Flotten, als die Portugiesen von "gegen den Wind segeln", noch keinen blassen Schimmer hatten,

Andererseits waren sie dafür recht früh in China und wer jetzt ein klein wenig kombinieren kann ..............
Kommentar ansehen
17.01.2014 02:03 Uhr von Brain.exe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte ein Känguru darauf deuten das Irgendjemand vorher Australien entdeckt hat? Wer kann denn zu 100% sagen das es Kängurus vorher nicht auch woanders gegeben hat? Wer sagt uns denn das es diese Tiere nicht auch in Europa gegeben hat und sie hier nur ausgestorben sind oder vielleicht bis zur Ausrottung gejagt wurden?

Vielleicht ist es auch kein Känguru sondern was ganz anderes was es heute einfach nichtmehr gibt?
Kommentar ansehen
17.01.2014 07:59 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
StarTrek,
die Amerika-Wikinger-Geschichte ist ja nun kein Geheimnis, und ich habe schon einige Dokus darüber gesehen- also, wenn man sich für das Thema interessiert, kommt man nicht drum rum.
Von "es wird kein Wort darüber verloren" kann wirklich keine Rede sein.
Kommentar ansehen
17.01.2014 10:33 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte genauso gut ein Gürteltier sein oder ein schlecht gemalter Hasse. Wenn in dem Manuskript keine weiter Erwähnung einer Entdeckung oder wenigstens eine Beschreibung des abgebildeten Tieres enthält würde ich da Bull Shit sagen.
Kommentar ansehen
20.01.2014 11:36 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brain.exe
dann hätte man woanders sicher schon Knochen gefunden.....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?