16.01.14 12:15 Uhr
 990
 

Südkorea droht Nordkorea mit "heftiger Rache" bei Provokation

Alle Jahre wieder wird Südkorea mit den USA ihr Militärmanöver durchführen, was das verfeindete Nachbarland Nordkorea jedesmal empört.

Falls Pjöngjang seinen Nachbar dabei wieder provoziert, drohte die südkoreanische Armee an, sich "heftig rächen" zu wollen.

Südkorea rät Nordkorea dringend an, die Weltgemeinschaft endlich in Richtung Atomprogramm zu beruhigen und sich zu integrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Südkorea, Rache, Provokation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Mexiko will die USA nicht Mehr
China total Perplex: Trump war nicht eingeplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 12:34 Uhr von Destkal
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
das militärmanöver ist natürlich keine provokation ~
Kommentar ansehen
16.01.2014 14:29 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Südkorea ist viel besser.

Deal with it
Kommentar ansehen
16.01.2014 15:06 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen lieber mal Ersatzteile für ihre Autos bauen, damit man nicht immer so lange darauf warten muss!
Kommentar ansehen
16.01.2014 15:52 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Destkal

Nein, das Manöver ist notwendig, um sich im Fall der Fälle gegen die ständige Bedrohung Nordkoreas - u.a. durch eine der größten stehenden Armeen der Welt - zur Wehr setzen zu können.

Gerade dadurch, dass Südkorea bei der Verteidigung auf verbündete Kräfte angewiesen ist, ist eine ständige Übung mit den Bündnispartnern Pflicht.
Kommentar ansehen
16.01.2014 23:51 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lassen sie wieder Ballons steigen mit Postkarten?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?