16.01.14 11:33 Uhr
 359
 

USA: Anwaltskanzlei ruft Aktionäre zu Sammelklage gegen AMD auf

Der Kurs der AMD Aktie hatte sich von Oktober 2011 bis Oktober 2012 auf 3 Dollar halbiert.

Die US-amerikanische Anwaltskanzlei Robbins Geller Rudman & Dowd LLP sieht den Kursverfall darin begründet, dass die Geschäftsleitung irreführende Information bezüglich der Erfolgsaussichten der Llano-Prozessoren gab, die in der Produktion Probleme machten.

Der Quartalsbericht sah dementgegen aber für die Aktionäre gut aus. Die Anwaltskanzlei fordert nun die Aktionäre auf, sich einer Sammelklage anzuschließen und spricht von einem künstlich aufgeblähten Wert der Aktie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aktie, AMD, Sammelklage
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!