16.01.14 10:50 Uhr
 1.349
 

Enthauptungspraktiken der Römer im antiken London aufgedeckt

Im "Journal of Archaeological Science" ist ein Artikel erschienen, der über den Umgang der Römer mit Gladiatoren, Verbrechern und Kriegsgefangenen berichtet. Man hat entdeckt, dass diese meist auf grausame Weise enthauptet wurden.

Im Zentrum von London hat man dutzende Schädel gefunden, die diese Hinrichtungspraxis belegen. Nach der Hinrichtung wurden die Köpfe eingesammelt und für mindestens ein Jahr öffentlich ausgestellt.

Die Schädel wurden schon 1988 gefunden, aber konnten erst jetzt untersucht werden, weil die forensischen Untersuchungsmethoden inzwischen verbessert wurden. Man fand unter anderem heraus, dass den Toten oft zusätzlich nach der Hinrichtung das Gesicht zerschlagen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: London, Enthauptung, Römer
Quelle: www.ancient-origins.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen