16.01.14 10:50 Uhr
 1.349
 

Enthauptungspraktiken der Römer im antiken London aufgedeckt

Im "Journal of Archaeological Science" ist ein Artikel erschienen, der über den Umgang der Römer mit Gladiatoren, Verbrechern und Kriegsgefangenen berichtet. Man hat entdeckt, dass diese meist auf grausame Weise enthauptet wurden.

Im Zentrum von London hat man dutzende Schädel gefunden, die diese Hinrichtungspraxis belegen. Nach der Hinrichtung wurden die Köpfe eingesammelt und für mindestens ein Jahr öffentlich ausgestellt.

Die Schädel wurden schon 1988 gefunden, aber konnten erst jetzt untersucht werden, weil die forensischen Untersuchungsmethoden inzwischen verbessert wurden. Man fand unter anderem heraus, dass den Toten oft zusätzlich nach der Hinrichtung das Gesicht zerschlagen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: London, Enthauptung, Römer
Quelle: www.ancient-origins.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 11:40 Uhr von Ruthle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja, ob das jetzt "nach" der Hinrichtung war?
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:11 Uhr von maxyking
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ob eine Hinrichtung grausamer wird weil man nach dem Tod noch das Gesicht eingeschlagen bekommt ist Verhandlungssache.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?