16.01.14 10:03 Uhr
 13.780
 

A3: Hat Blitzer für katastrophalen Unfall gesorgt?

Eine Radarkontrolle könnte unter Umständen der Auslöser für einen schweren Unfall gewesen sein, da einer der Autofahrer durch die Kontrolle anscheinend zu stark abgelenkt wurde.

Der Fahrer musste daraufhin bremsen, was dafür sorgte, dass die nachfolgenden Autos auffuhren und einen Unfall verursachten.

Hierbei wurde eine Person schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Blitzer, Autobahn A3
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 10:12 Uhr von Jaecko
 
+69 | -45
 
ANZEIGEN
Sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und auf den Sicherheitsabstand schauen ist scheinbar doch schwerer als angenommen.
Kommentar ansehen
16.01.2014 10:12 Uhr von Perisecor
 
+62 | -26
 
ANZEIGEN
Dann wäre nicht der Blitzer oder die Kontrolle schuld, sondern der Autofahrer, der völlig falsch und überzogen reagiert hat sowie die Fahrzeugführer dahinter, welche keinen ausreichenden Sicherheitsabstand hielten.
Kommentar ansehen
16.01.2014 10:33 Uhr von LucasXXL
 
+34 | -31
 
ANZEIGEN
Jaecko wieder so ein Klugscheißer. Es gibt auch Fahrer die nicht jeden Tag Auto frahren und sofort auf unverhoffte Einflüsse so heftig reagieren. Was war das damals mit dem Porsche-Fahrer der zu dicht auffuhr. Da hat die Frau auch so heftig reagiert und verzogen, Peng! Selbst routinierten Fahrern passiert sowas und bekommen einen Schreck wenn sie gerade in Gedanken waren.
Kommentar ansehen
16.01.2014 10:39 Uhr von RainerKoeln
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Auf der Autobahn eine Vollbremsung hinlegen... da fährt auch ein sehr erfahrener Autofahrer drauf, denn damit kann man nun wirklich nicht rechnen, wenn sonst keine Anzeichen für dieses Manöver zu sehen sind.
Kommentar ansehen
16.01.2014 10:40 Uhr von Perisecor
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

"Es gibt auch Fahrer die nicht jeden Tag Auto frahren und sofort auf unverhoffte Einflüsse so heftig reagieren."

Dann sind diese Personen für schnelle Fahrten auf Autobahnen ungeeignet. Man darf sich doch nicht an irgendwelchen Randgruppen am untersten Ende der Befähigung orientieren.

Eine Bekannte von mir fährt auch ungerne Auto. Sie meidet dann eben die Autobahn so gut es geht oder, wenn sie fährt, dann hält sie sich quasi ausschließlich auf der rechten Spur hinter LKWs.



Dass du dann auch noch versuchst das Ganze dadurch schönzureden, dass eben jemand mit den Gedanken woanders war und deshalb legitim unaufmerksam lässt mich zweifeln, ob du das Konzept Autofahren wirklich verstanden hast.
Kommentar ansehen
16.01.2014 10:52 Uhr von KingPiKe
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
Wer sich durch einen Blitzer/Kontrolle so stark ablenken lässt, dass er einen Unfall verursacht, der ist eindeutig ungeeignet für den Straßenverkehr. Da gibt es nichts zu diskutieren.
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:00 Uhr von LucasXXL
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:11 Uhr von trakser
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Warpilein2

Eine durchgreifende Verhinderung von Unfällen kann nicht dadurch erzielt werden, dass Menschen durch Kontrollen aufgeschreckt an bestimmten Punkten zu bestimmten Zeiten ordentlich fahren. Vielmehr müssen Kontrollen auch über Ort und Zeit der Kontrolle hinaus wirken. Das erreicht man nicht, wenn Ort und Zeit der Kontrolle bekannt sind. Dann rasen die Fahrer nämlich überall dort, wo gerade nicht kontrolliert wird.

Ich möchte überhaupt nicht abstreiten, dass Kontrollen auch Geld in die Kassen spült und das viele Geschwindigkeitsbegrenzungen unnötig sind, beides steht aber auf einem anderen Blatt.

[ nachträglich editiert von trakser ]
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:14 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@LucasXXL:
Auch ein Gelegenheitsfahrer sollte mal was von "Sicherheitsabstand" gehört haben.
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:16 Uhr von bewu1982
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Bestimmt ist er vom Blitz erschrocken worden, als er sich viel zu schnell fahrend auf sein Smartphone konzentriert hat.
Und die folgenden Verkehrsteilnehmer hatten vor lauter Schreck gar keine Zeit innerhalb des Sicherheitsabstandes rechtzeitig zu bremsen.

BÖSER BLITZER
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:21 Uhr von effenberg
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
wann kommt endlich die Blackbox fürs Auto die automatisch jede Verfehlung aufzeichnet und an die entsprechenden Behörden weitergibt ? auch sollte der Beifahrer zukünftig mit einem Redeverbot belegt werden und alle Radios aus den Fahrzeugen verbannt werden - auch Kinder sollten nicht mehr mitfahren dürfen - eigentlich sollte man Autos komplett verbieten ......
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:28 Uhr von jschling
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
die Massenkarambolage soll so um 17:30 passiert sein - da ist es schon recht dunkel und wenn dann so ein Blitzer zuschlägt...
Also mit mobilen Blitzern habe ich nur am helligten Tag bekanntschaft gemacht - da sieht man den Blitz, aber nicht weiter tragisch. Ich weiss nicht, ob die fest installierten Blitzer andere, heftigere Blitzlichter haben, aber als mich davon mal einer erwischt hat (war im Winter um 22 Uhr) am Ortseingang (also generell dunkel, nicht viel Licht drumherum und auf den letzten 5 Minuten bis zum Blitzer) muss ich sagen, dass das verdammt heftig ist !! da fährt man die nächsten 2-3 Sekunden erstmal blind weiter, in meinen Augen absolut nicht normal, dass sowas erlaubt ist. Hab mich auch bei der Polizei über das Gerät beschwert (also wegen dem grellen Blitz, an der Messung war nix zu beanstanden), aber eine angebliche Überprüfung hat keine Fehler an der Anlage gezeigt (aber so hatten die für ihre 15 Euro wenigstens was zu tun *g*).
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:45 Uhr von mrshumway
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Abgelenkt? Der war einfach zu schnell und hat aus Reflex gebremst. Wer sich an Tempolimits hält, hat mit derartigen Kontrollen keine Probleme. Und ne Vollbremsung ist in dem Fall absolut überzogen.
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:47 Uhr von raufasertapeter
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Blitzanlage schuld, dass ein Autofahrer bremsen musste.... schlechter Witz, oder?

Was kommt als nächstes? "Autofahrer erschreckt sich vor roter Ampel und tritt Gas durch"
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:54 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Sicherheitsabstand... bla bla bla...
Routinierter Fahrer würde nicht... bla bla bla...

Ich fahre jeden Morgen und jeden Abend zu den Stoßzeiten auf der Autoban. Scheiß auf Sicherheitsabstand, denn sobald nur 3 cm mehr als eine Wagenlänge Platz zum Vordermann ist, schiebt sich einer von rechts rein.

Vor ein paar Wochen war da halt ne Abstandsmessung. Auto vorne bremst leicht, Auto dahinter schon später und stärker, Auto dahinter knall ein wenig gebremst auf Vordermann, Auto dahinter knall ungebremst auf Vordermann. Ergebnis: ein Leicht- und zwei Schwerverletzte.

Und in der Situation, dass vor mir einer in die Eisen steigt, weil wiedermal eine Messung durchgeführt wurde, habe ich schon oft erlebt.

Aber eines weiß ich gewiss. Wenn ich wirklich mal meinem Vordermann drauffahre, weil der wegen einer Kontrolle in die Eisen steigt, dann steige ich aus und haue im noch gepflegt einen auf die Mütze.
Kommentar ansehen
16.01.2014 11:55 Uhr von dragon08
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr wieder mit " Hätte Er sich an die Geschwindigkeit gehalten"

-Wie oft habe ich es erlebt, Landstraße , Kolonne, 80 Km/h
- Blitzer , auf die Eisen steigen runter auf 50km/h und weniger

Blitzer und schlagartiges Bremsen gehören wohl zusammen wie Yin und Yang
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:04 Uhr von steffend1707
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Für mich ist der Blitzer hier schuld... ( Gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr )
Begründung : Hätte ich am Autobahnrand mit einem Fotoapparat gestanden und hätte ein Foto gemacht ( mit Blitz ) was einen Autofahrer so ablenkt das er zu Schaden kommt, wäre ich ebenso haftbar gemacht worden.
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:04 Uhr von steffend1707
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Für mich ist der Blitzer hier schuld... ( Gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr )
Begründung : Hätte ich am Autobahnrand mit einem Fotoapparat gestanden und hätte ein Foto gemacht ( mit Blitz ) was einen Autofahrer so ablenkt das er zu Schaden kommt, wäre ich ebenso haftbar gemacht worden.
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:42 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fahrer MUSSTE daraufhin bremsen?

Ich glaube, die Fahrer aus dem ersten und zweiten Absatz sind nicht die Gleichen.

"[.....], bremste der Fahrer hinter ihm seinen Wagen bis zum Stillstand."

Der Erste war erschrocken und verzögerte, der Zweite legte dann eine Vollbremsung hin. Und dann krachte es.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:43 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ajajaj...wenn ich das hier so lese, dann sollte ich mich bei Gewitter lieber nicht mehr auf die Straße trauen. Das würde ja einige hier echt überfordern.
Kommentar ansehen
16.01.2014 12:58 Uhr von Perisecor
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber

"Aber eines weiß ich gewiss. Wenn ich wirklich mal meinem Vordermann drauffahre, weil der wegen einer Kontrolle in die Eisen steigt, dann steige ich aus und haue im noch gepflegt einen auf die Mütze."


Na, das zeigt doch, dass du keinerlei Respekt vor Regeln hast. Und zum Führen eines Fahrzeuges bist du psychisch wohl auch nicht geeignet - nicht nur auf Grund des obigen Zitates, sondern auch, weil du Sicherheitsabstände als "bla bla" abtust. Obwohl du offensichtlich die Folgen von geringen Sicherheitsabständen kennst.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
16.01.2014 13:21 Uhr von Slingshot
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jeder Mensch reagiert ein wenig anders auf die Blitzer. Dem einen macht es nichts aus, der andere mag sich ein wenig erschrecken.

Die Schuld trägt hier zum Großteil der Blitzer. Man könnte ja auch Geräte ohne Blitz aufstellen, aber das wäre wohl nicht mehr Abschreckung genug.
Kommentar ansehen
16.01.2014 13:23 Uhr von FredDurst82
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Muss vorweg erstmal sagen. Ich fahre Auto, fahre wie jeder andere ab und an mal ein wenig schneller (rase nicht) und ich hasse Abzockblitzer ebenfalls.

ABER:
Blitzer sollen nur bedingt Unfälle verhindern, sie sollen halt (teilweise) sicherstellen, dass man eben nicht überall am Limit des Tachos fährt. Das Problem ist einfach, dass wir alle den Führerschein gemacht haben und uns eben auch an Regeln halten müssen. Ich finds ja auch scheiße, dass der Fernseher im Mediamarkt 1000€ kostet, trotzdem klau ich den halt nicht.
Man muss sich halt auch mal an Regeln halten und wenn man das nicht tut - wie in diesem Falle mit einer Überschreitung des Tempolimits, dann muss man eben mit der Strafe dafür klarkommen - und bezahlen, soweit ist das System schon in Ordnung.

Soviel schonmal zu den Blitzern, nun zu deinem 2. Absatz.
Jeder der viel Auto fährt, regt sich doch heutzutage nur noch auf. Vordermann pennt, Hintermann drängelt, usw usf - auch damit muss man eben klarkommen. Wenn man einen unsicheren Fahrer vor sich hat, hält man eben paar Meter mehr Abstand und rechnet immer mit einer (Voll)Bremsung - hat man hintendran unsichere Fahrer, ist das meist egal, weil die sowieso genügend Abstand halten. Wie man es auch dreht und wendet - kannst dem Blechhaufen von Blitzer keine Schuld an Unfällen geben. Wenn Leute in einer Tempo 50 Zone 49 fahren und dann beim Erkennen des Blitzers auch noch bremsen, sindse halt nicht in der Lage ein Fahrzeug ordentlich zu führen - Das ändert aber nix dran, dass der Auffahrende dann ebenfalls dazu nicht in der Lage ist, denn da gibts halt den Sicherheitsabstand.

Ums kurz zu machen: Freispruch für den Blitzer.
Kommentar ansehen
16.01.2014 13:39 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@gut FredDurst82

Aber vllt war es ja ein "Abzock-Blitzer" !?

Also kein Freispruch, eher Bewährung, sagen wir 1 Jahr ;)
Kommentar ansehen
16.01.2014 14:19 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Verkehrsanwälte kommen gegen Blitzer nur durch wenn Fehler in der Messung entdeckt werden.

Das heißt nicht jeder der geblitzt wird, ist zu schnell. Ich glaube ich würde auch erstmal hochschrecken wenn es blitzt und ich weiß das ich das richtige Tempo habe.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?