15.01.14 18:11 Uhr
 256
 

Polnischer Reisebus mit zwölf illegal Einreisenden auf Inntalautobahn gestoppt

Nahe Oberaudorf hatten Schleierfahnder einen Reisebus mit polnischem Kennzeichen angehalten und überprüft. Zwölf der Insassen wurden danach festgenommen.

Sieben aus Somalia stammende Fahrgäste hatten italienische Fremdenpässe und Aufenthaltsgenehmigungen vorgelegt, die sich als gefälscht herausstellten. Die anderen Festgenommenen, Männer aus Armenien und Nigeria, sind in Abschiebehaft.

Einige Jugendliche kamen in die entsprechende behördliche Obhut, die Übrigen in eine Flüchtlingsaufnahmestelle. Eine Prüfung, ob es sich um eine Schleuserbande handelt, steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, illegal, Einreise, Reisebus, Inntalautobahn
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 18:35 Uhr von hochbegabt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Warum schickt man die nicht einfach wieder zurück??????
Kommentar ansehen
15.01.2014 23:26 Uhr von Atheistos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So viele wandern hier wahrscheinlich pro Minute illegal ein.
Kommentar ansehen
17.01.2014 21:31 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"italienische Fremdenpässe und Aufenthaltsgenehmigungen [...] die sich als gefälscht herausstellten"

Seit wann muss man die fälschen?
Gibt´s doch gegen das Versprechen, Italien zu verlassen, geschenkt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?