15.01.14 15:43 Uhr
 127
 

London: Diebe wollten Asche von Sigmund Freud stehlen

Diebe haben in London versucht, die Urne mit der Asche von Sigmund Freud zu stehlen. Die Urne ist 2.300 Jahre alt, stammt aus Griechenland und stand in der Halle eines Londoner Krematoriums.

Während der Tat fiel die Urne zu Boden und wurde stark beschädigt. In der Urne befindet sich auch die Asche von Freuds Gattin Martha. Wie erst jetzt bekannt wurde, geschah dies alles in der Neujahrsnacht. Die Urne wurde inzwischen an einem sicheren Ort gebracht.

Die Londoner Polizei spricht von einer "verächtlichen Tat". Die Urne habe nicht nur einen extrem hohen materiellen Wert, es würde sich bei dem Inhalt auch um menschliche Überreste handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Asche, Sigmund Freud
Quelle: www.theguardian.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 16:01 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Typischer Fall von Hobby-Nekromanten die mit jemand Qualifizierten über ihre Beziehung zu ihrer Mutter reden wollten.
Kommentar ansehen
15.01.2014 16:58 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Freud würde die Ursache für diese Tat sicher in der kindlichen Entwicklung der Täter sehen:)
Kommentar ansehen
15.01.2014 17:09 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klopfholz ....

Und wenn er heute die Lage beurteilen könnte, würde er ganz bestimmt sagen; Die Dummheit der Menschen wächst schneller, als die Zahl der Geburten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?