15.01.14 14:35 Uhr
 7.882
 

New York: Rentner nerven McDonald´s, weil sie ganzen Tag dort verbringen

Auch im New Yorker Stadtteil Flushing gibt es natürlich eine McDonald´s-Filiale und diese hat sich eine Gruppe von Rentnern als Stammlokal ausgesucht.

Die Senioren bestellen sich nur einen Kaffee oder teilen sich eine kleine Portion Pommes und bleiben den ganzen Tag, was die Filialleiterin aufregt.

Rabiat rief sie die Polizei und ließ die Rentner bereits viermal hinauswerfen: "Das ist ein McDonald´s, kein Seniorenzentrum".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: New York, Rentner, McDonald´s
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 15:21 Uhr von Rheinnachrichten
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Zwei Seiten einer Medaille:

Auf der einen Seite können Rentner ganz schön nerven, wenn sie beispielsweise an der Kasse gemeinsam mit der Addierhilfe Centstücke identifizieren, weil sie es "passend" haben und so den Verkehr aufhalten.

Auch das Genöle ("früher war alles besser") nervt, wenn man sich im Schallkegel disputierender Beigeträger befindet.

Andererseits kann sich nicht jeder den Luxus der Langsamkeit leisten.

http://www.koeln-nachrichten.de/...

Dabei wäre etwas mehr "slowfood" doch ganz gut. Genießen wir also unsere Lebensmittel statt sie zu vertilgen. Ein bisschen mehr senile Langsamkeit kann die Atmo eines Fast-Food-Lokals auch stabilisieren helfen!

^^
Kommentar ansehen
15.01.2014 15:26 Uhr von KingPiKe
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Rentner da auch noch hingehen, nachdem sie schon mehrmals rausgeworfen wurden....
Kommentar ansehen
15.01.2014 15:45 Uhr von Slingshot
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
@ Rheinnachrichten
Du schreibst von zwei Seiten der Medaille, zählst aber nur Negatives auf.

Wenn Rentner in meiner Mittagspause unbedingt meinen einkaufen zu müssen und mir dadurch Zeit stehlen, dann sollen sie bleiben wo der Pfeffer wächst.
Kommentar ansehen
15.01.2014 16:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr oft veranstaltet die Kirche in Räumen der Gemeinde zahllose Kaffee-Nachmittage wo sich die Rentner stressfrei aufhalten können. Da schmeckt der Kaffee auch besser als bei McDonalds.
Kommentar ansehen
15.01.2014 16:26 Uhr von Rekommandeur
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie gehen alle bisherigen Kommentare weit vorbei an der News.

Die kleine Gruppe Rentner blockiert doch den ganzen Tag den McDonalds.
Da werden ein Kaffee stundenlang getrunken, nur um irgendwo im warmen sitzen zu können.

Tut mir leid, aber dafür hätte ich auch kein Verständnis.
Ich muss ja was verdienen.
Doch Kunden, die stundenlang an einem Kaffee süffeln, blockieren Tische, und somit Platz für zahlende Kunden.
Kommentar ansehen
15.01.2014 16:51 Uhr von ar1234
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Da sich die Rentner eine Pommes teilen oder eine Tasse Kaffee holen und den ganzen Tag dafür im Restaurant bleiben, wissen sie genau, was sie tun. Das ein Restaurant bei einer Portion Pommes pro Tag und Tisch die Kosten nicht decken kann, sollte jedem klar sein. Wenn sie Räume zum Treffen brauchen sollen sie gefälligst auch dafür eine faire Miete zahlen. Anderenfalls bieten sich immer noch deren eigenen Wohnungen an.
Kommentar ansehen
15.01.2014 17:44 Uhr von Selle
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Mich nerven die Rentner auch immer, die den ganzen Tag Zeit haben, aber die Supermärkte immer während meiner knappen 30 Minuten Pause überfluten!

Oft bleiben am Ende nur 5 Minuten Pausenzeit übrig, aber der Rentner hat noch den ganzen Tag Zeit.

Letztendlich kann man aber nichts dagegen machen.
Kommentar ansehen
15.01.2014 17:49 Uhr von knuggels
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, in New York fehlen wohl die guten Deutschen Trinkhallen wo Rentner als angehende Alkoholiker den ganzen Tag abhängen können.
Kommentar ansehen
15.01.2014 18:29 Uhr von Yukan
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Hm nunja.. wenns sich im Rahmen hält, wieso nicht. Man kann mit denen auch mit sicherheit was ausmachen. Z.b. 1 Kaffe von jedem pro stunde und die Sache hat sich.

Auf der anderen Seite kann ich das Argument "nimmt platz für Kunden weg" nicht direkt gutheissen. Es handelt sich hier nicht um ein Restaurant, wo man ausschließlich am Tisch bedient wird und die Speisen zu sich nimmt - mal ganz ehrlich.. Ich bin noch nie in nen Mc Doof gegangen "huch, kein sitzplatz frei, ich geh wieder" Man geht da hin um sich was zu holen, auch dann, wenn alles Voll ist. Man macht höchstens Kehrt wenn die Schlange an den Kassen sich bis zum Ausgang erstreckt ;)

[ nachträglich editiert von Yukan ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 19:24 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Als wenn mancher SN-User im Alter anders wäre?

Maulhelden nenn ich sowas.
Kommentar ansehen
15.01.2014 20:01 Uhr von Pumba1986
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Über Rentner wird immer gesprochen, als wäre es irgend ne andere Spezies... blöderweise machens die Rentner von sich selbst oft genau so.

Wenn mal alt ist hat man zu kirchlichen Seniorentreffen zu gehen.. usw....

Auch Rentner können im Netz rum blödeln, ins Kino gehen oder sich auch abends mal n Bierchen am Tresen genehmigen, wenns die Gesundheit zulässt.

Der Großvater eines Freundes zb hat vor einigen Jahren, da war er denk ich so 75 bei uns immer spaßeshalber auf Lan Partys mit gespielt und sich gar nicht mal schlecht angestellt..

so cool sollten alle Leute mit dem Alter umgehen.. das erwartet uns schließlich alle...

Ich möchte mit 70 nicht aufm Seniorenkaffee rumgammeln.
Kommentar ansehen
15.01.2014 20:21 Uhr von guitar.gangster
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich find´s gut was die da machen. Grundsätzlich würd´ ich mir zwar ein andere Kette aussuchen, aber bitte, das ist ja Geschmackssache. Wenn McDonald´s nicht will das Leute bleiben sollen sie halt nur Drive-In-Verkauf betreiben. Andernfalls ist es ne Mischkalkulation. Auch wenn es nur ein Kaffee ist, man ist Kunde und hat gewisse Rechte. Genau so stell ich mir meine Rentnertage vor.... Das Jungvolk nerven und zwar mit voller Absicht.
Kommentar ansehen
15.01.2014 20:46 Uhr von DrZord
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
solang nicht alle Tische Tische besetzt sind... who cares. So ein bisschen Seniorenkaffeekränchenatmosphäre find ich gut. Ansonsten weiss ich ja nicht wie das rechtlich ist, aber man könnte doch eine Regel aufstellen "alle 2 Stunden muss was gekauft werden". Wenn sie nach mehrmaligen Rauswurf durch Polizei immer wieder kommen müssen die ja auch irgendwie nen Schuss haben. Oder sie stehen auf die Aufmerksamkeit.

@Mittagspause einkaufen
Das Geschäft gehört nicht nicht euch ihr intoleranten ******. Ihr habt da Null Privilegien.
Kommentar ansehen
15.01.2014 20:56 Uhr von lopad
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig normal...

Laut News sitzen die da von Morgens mit Abends ohne irgendwas zu kaufen bzw. nur mal eine Packung Pommes oder Kaffee und blockieren somit Sitzplätze ohne Umsatz zu bringen.
Kommentar ansehen
15.01.2014 22:23 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zunächst mal Yukon betreffend: sehr gutes Argument!!!
wie wohl auch die negative Seite des Rentners sehr hart in den Fokus gerückt wird.

Für alle Seniorenkritiker folgender Link, der den Frust in semantisch wertvolle Brokattapeten hüllt, ein echter Hinhörer:

http://www.youtube.com/...

Zur Sache:
Wollen wir den Fastfood-Betreibern jetzt gestatten, zahlende Kunde aus dem Lokal zu werfen? Anders: Nach welchen Kriterien soll das ablaufen?

In N.Y. haben wir sicher ein Problem mit Seniorencafés, die Mietpreise dort sind wahrscheinlich zu hoch, um Gemeinnütziges nachhaltig anzusiedeln, also doch McCafe. Wie auch immer: Ich finde, man sollte hier nicht zu streng sein. Irgendwann sind wir alle alt und siech. Da wären wir froh, wenn wir uns das Käffchen, den Kuchen oder gar den barrierefreien Milch-Shake noch leisten können. Und wir ein Schwätzchen (Kölsch: Klaaf) muss immer Zeit sein....

My personal favorite bleibt Yukon´s Satz.
Mit was?
Mit Recht!

:-)

@Slingshot: Bitte zu Ende lesen, bevor er oder sie mit dem Schreiben beginnt..... und achtgeben auf die Ironie-Winkel***

^^

[ nachträglich editiert von Rheinnachrichten ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 23:40 Uhr von Lensherr
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
McDonals kennt bei sowas keinen Spaß.

Vor 2 Jahren war ich nach einem anstrengenden Arbeitstag in McDonals. Ich hab mir was bestellt und bin vorher am Tisch eingeschlafen, weil ich so erschöpft war. Der McDonals Angestellte weckt mich auf und sagt ich soll raus. Anstatt mir meine Bestellung zu überreichen oder sie wenigstens zum Mitnehmen einzupacken. Nein, sofort wird man rausgeschmissen.

McDonals hat kein Mitgefühl.
Kommentar ansehen
16.01.2014 07:39 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...das passiert einem auch in jedem gutbürgerlichen Restaurant, und erst recht in den teuren Etablissements, daß man rausgeschmissen wird, wenn man Tische blockiert, ohne entsprechend der Aufenthaltszeit etwas zu konsumieren.
Ein Restaurant ist keine Wärmestube- da geht es um echte Umsatzeinbußen, wenn sowas die Regel wird...und gerade bei McD ists meistens ja auch recht voll.
Der Besitzer hat das Hausrecht.
Kommentar ansehen
16.01.2014 08:01 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind doch auch nur Menschen..!

Bin ja mal gespannt, wie denn die heutige Jugend ihre Lebenstage verbringen wird.. die krepieren vermutlich mit 50 wegs (Technik-) Entzugserscheinungen ;-)!
Kommentar ansehen
16.01.2014 09:38 Uhr von Radler1960
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Besitzer hat das Hausrecht. "
Und ich das Recht nicht mehr dahinzugehen!
Kommentar ansehen
16.01.2014 09:45 Uhr von White-Tiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In unserem MCDonald´s lungern den ganzen Tag die 12-16 Jährigen rum. Alles voll mit denen und die lungern da auch nur rum und denken Sie sind in einer Disco oder was weis ich. Die Sollten auch mal rausgeworfen werden...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?