15.01.14 12:45 Uhr
 518
 

Fußball: Stefan Effenberg kann Wahl von Cristian Ronaldo nicht nachvollziehen

Der ehemalige Kapitän des FC Bayern München, Stefan Effenberg, erklärte in Sky Sport News HD, dass er die Wahl von Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer nicht richtig findet.

Was bei der FIFA und der UEFA passiert, ist nicht immer für jedermann verständlich.

Der Weltfußballertitel für Franck Ribery, der fünf Titel gewonnen hat, wäre die einzig logische Konsequenz gewesen, erklärte Effenberg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wahl, Franck Ribéry, Ronaldo, Stefan Effenberg
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 11:29 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, schwierige Entscheidung.
Ich wäre auch für Ribery gewesen.
Aber Christiano Ronaldo ist auch ein TopSpieler.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?