15.01.14 12:18 Uhr
 185
 

"Kuhtube" soll Vertrauen der Verbraucher in Tierhaltung stärken

Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) hat sich an die Spitze des Projektes "My Kuhtube" gestellt.

Die Zuschauer erhalten so Einblick in 16 niedersächsische Milchbetriebe und können das Leben und die Arbeit der dortigen Milchbauern beobachten.

Der Einblick in die moderne Viehhaltung soll die Verunsicherung der Verbraucher durch Lebensmittelskandale und Berichte über Massentierhaltung mindern und mit realistischen Informationen versorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Verbraucher, Vertrauen, Tierhaltung
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 12:27 Uhr von brycer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm - realistische Informationen...???
Muss der Verbraucher da nicht eher vermuten dass dafür eben 16 Betriebe ´aufgehübscht´ werden und dem Zuschauer ´heile Welt´ vorgaukeln, während andere Betriebe gar nicht gezeigt werden.
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:30 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, unheimlich realistisch wenn im Vorzeige-Hof Kameras hängen, aber in den 9 von 10 furchtbaren Schlachtfabriken natürlich nicht. Da wo die Kameras hinhängen, brauchen wir keine. Da wo wir welche bräuchten, kommen keine hin. Das ist nicht mehr als eine Verschleierung die das öffentliche Bild noch falscher macht, als es das ohnehin schon ist. An der Situation ändert das nichts, ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:46 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab grade die Quelle überflogen.
Da steht nix von Kameras oder dergleichen.
Da werden lediglich Handyfilme ins Netz gestellt.
Mal eben eine Kuh gefilmt die gerade an einem Salzstein leckt und das dann gepostet.

Wenn ein Schwein ein anderes - verendetes - Schwein auffrisst landet das natürlich nicht im Netz.

Da sitzt einer im Kuhstall und liest den Rindviechern eine Geschichte vor...........
http://www.mykuhtube.de/...


[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:53 Uhr von brycer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schmeiß mich weg vor Lachen! :-D

Die von der LVN entblöden sich wirklich nicht solche Videos online zu stellen.
Da haben sich wohl IQ von Tier und Mensch angeglichen. ;-P

Mit Realismus hat das in etwa so viel zu tun vie eine Kuh mit Hochseilakrobatik. ;-)

[ nachträglich editiert von brycer ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?