15.01.14 12:06 Uhr
 611
 

Augsburg: 80 Euro Geldbuße für Nacktdemonstranten

Auf dem Augsburger Rathausplatz hatte sich ein Mann nackt ausgezogen, um gegen die Schließung des Kunstparks West zu protestieren.

Der Mann erhielt eine Geldstrafe, weil auf seinem Flugblatt kein Name angegeben war.

Die Nacktheit war nach Befinden des Gerichts allerdings nicht zu bestrafen, da dieses zur künstlerischen Freiheit zählt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Augsburg, Geldbuße, Nacktauftritt
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2014 11:30 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nacktheit ist ja auch nichts Schlimmes. So sehen Menschen eben aus. Aber doch immer wieder erstaunlich, wie wir in Europa mit so was umgehen, im Gegensatz zu den USA. Die sind ja aus irgendwelchen Gründen besonders prüde dort.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?